Motorradreifen „Supermaxx ST“ im Fokus der Maxxis-Präsenz bei der Intermot

,

Auch die Marke Maxxis des taiwanesischen Hersteller Cheng Shin gehört zu den Aktiven im Motorradreifengeschäft, die derzeit und noch bis zum 9. Oktober bei der internationalen Motorrad- und Rollermesse Intermot in Köln Flagge zeigen bzw. sich und ihr Produktportfolio dort präsentieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Anfang des Jahres erst neu vorgestellten Sporttouringreifen „Supermaxx MA-ST“, der gleich zum Marktstart schon mit zahlreichen Freigaben solcher Hersteller wie BMW, Kawasaki, Yamaha, Honda, Suzuki sowie weiteren aufwarten konnte. Im kommenden Jahr sollen dann noch einmal 20 neue Freigaben folgen für diesen Reifen, den Maxxis eigenen Worten zufolge in Zusammenarbeit mit der Biker-Legende Chris Walker entwickelt hat und für den der Hersteller eine Fünfjahresgarantie gewährt. Doch auch Freunde des Cross-/Enduromotorsports werden am Intermot-Stand des Anbieters nicht enttäuscht, gibt es dort doch noch weitere Neuheiten gerade aus diesem Bereich zu entdecken.

Hartbodenprofis können etwa einen Blick auf den „Maxxcross MX-HAT“ werfen, der in der kommenden Saison in zwei Einführungsgrößen verfügbar sein wird. Mit zur Intermot gebracht hat man zudem den weiterentwickelten FIM-Endurowettbewerbsreifen „Maxxenduro“, der als Erstausrüstung bei KTMs EXC-Modellen verbaut wird und dem eine „starke Leistung auf allen Untergründen“ bescheinigt wird. In Sachen ATV-Reifen zeigt Maxxis in Köln den überarbeiteten „Bighorn 3.0“ oder den „Maxxilla Plus“ für den Einsatz bei Schlamm und Matsch. „Auf der Intermot möchte Maxxis erneut seinem guten Ruf in der Szene gerecht werden und seinen Bekanntheitsgrad weiter steigern“, so die Intention des Anbieters im Zusammenhang mit seinem Messeengagement in Köln. „International ist Maxxis unter den Top Ten, in Deutschland hat sich Maxxis im sportlichen Bereich ebenfalls etabliert. Jetzt soll Maxxis bei einem breiteren Publikum zum Begriff werden. Der ‚Supermaxx ST’ könnte hierfür ein Erfolgsmodell sein“, heißt es weiter vonseiten des Unternehmens. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.