Veränderung an der ESA-Spitze angekündigt

An der Spitze der Einkaufsorganisation des schweizerischen Automobil- und Motorfahrzeuggewerbes (ESA) wird es zu Beginn des kommenden Jahres eine Veränderung geben. Denn dann soll Giorgio Feitknecht – bisher Mitglied der ESA-Geschäftsleitung und Leiter Vertriebskanäle – die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsleitung übernehmen. Diese Position hat derzeit noch Charles Blättler inne, der nach 13 Jahren an der Spitze des Unternehmens aber zum 1. Januar 2017 die operative Führung abgibt, um Ende März dann in den Ruhestand zu treten. Blättler wird bis zu seinem endgültigen Ausscheiden bei der ESA die reibungslose Übergabe und Einführung seines Nachfolgers sicherstellen, der in seiner neuen Funktion direkt dem ESA-Verwaltungsrat unter der Leitung des Präsidenten Markus Hutter berichtet. Mit der Berufung des 50-jährigen Feitknecht setzt die ESA eigenen Worten zufolge auf „Kontinuität und Stabilität“, zumal dem designierten neuen CEO, der schon seit 1. November 2011 in Diensten der Schweizer Organisation steht, einiges an Führungserfahrung bescheinigt wird. Insofern bringe er als Nachfolger Blättlers die besten Voraussetzungen mit, um die Vorwärtsstrategie der ESA weiter fortzusetzen, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.