Ceneviz wird neuer Cooper-Europachef, Schumaker Vizepräsident Manufacturing

Donnerstag, 22. September 2016 | 0 Kommentare
 
Zum 1. Oktober löst Luis Ceneviz (rechts) als Cooper-Chef für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) Jeff Schumaker ab, der schon 28 Jahre für den US-amerikanischen Reifenhersteller arbeitet und als Vizepräsident Global Manufacturing jetzt neue Aufgaben innerhalb des Konzerns übernimmt
Zum 1. Oktober löst Luis Ceneviz (rechts) als Cooper-Chef für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) Jeff Schumaker ab, der schon 28 Jahre für den US-amerikanischen Reifenhersteller arbeitet und als Vizepräsident Global Manufacturing jetzt neue Aufgaben innerhalb des Konzerns übernimmt
Zum 1. Oktober wird Luis Ceneviz – seit März 2015 Geschäftsführer für die Marktregion Lateinamerika (inklusive Mexiko und Zental-/Südamerika) bei der Cooper Tire & Rubber Company – zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben bei dem US-amerikanischen Reifenhersteller auch die Verantwortung für dessen Geschäfte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika übernehmen. Damit löst er Jeff Schumaker ab, der die entsprechende Position seit Januar 2013 bekleidete, insgesamt schon 28 Jahre für Cooper arbeitet und nun als Vizepräsident im Ressort Global Manufacturing neue Aufgaben innerhalb des Konzerns übernimmt. Nicht zuletzt dank seiner über 35-jährigen Karriere bei führenden Unternehmen in der Reifenbranche verfüge Ceneviz über einzigartige Qualitäten für seine erweiterte Rolle, meint Brad Hughes, seit Kurzem Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Cooper. Bevor Ceneviz im Jahr 2015 zu Cooper stieß, hatte er in Diensten des indischen Reifenherstellers Apollo Tyres Ltd. gestanden und ist er davor drei Jahrzehnte bei der Goodyear Tire & Rubber Company beschäftigt. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *