Messe Frankfurt mit diesjähriger Automechanika zufrieden

Montag, 19. September 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Am vergangenen Wochenende ist die diesjährige Automechanika in Frankfurt zu Ende gegangen, und die Veranstalter der „internationalen Leitmesse der Automobilbranche für Ausrüstung, Teile, Zubehör, Management & Services“ ziehen ein positives Fazit. Denn mit 4.820 von ihnen wurden einerseits so viele Aussteller wie nie zuvor gezählt, während diese andererseits wiederum 136.000 Besucher (2014: knapp 138.000) aus mehr als 170 Ländern anlockten. „Mit diesen überzeugenden Zahlen baut die Automechanika ihre Position als weltweit führende Plattform für den automobilen Aftermarket weiter aus“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Einer Befragung der Aussteller zufolge konnten über 80 Prozent von ihnen die für sie relevanten Besucherzielgruppen mit der Messe erreichen. Insofern sei die Messeteilnahme ihrerseits „insgesamt sehr positiv“ bewertet worden, während sowohl die Aussteller – besonders aus Deutschland – als auch die Besucher die Branchenkonjunktur als außerordentlich gut einschätzten, heißt es weiter. Trotz aller moderner Informationsmedien seien Messen immer noch von großer Bedeutung, folgern die Frankfurter daraus und betonen die Wichtigkeit der persönlichen Begegnung bei solchen Anlässen. In zwei Jahren, wenn die nächste Automechanika vom 11. bis 15. September 2018 in Frankfurt stattfindet, kann vor Ort übrigens ein Doppeljubiläum gefeiert werden: Denn zum einen ist es dort dann die 25. Automechanika, während in der auf dem Messegelände derzeit im Bau befindlichen neuen Halle 12 parallel bzw. „co-located“ zum anderen dann zugleich die 30. Ausgabe der „Reifen“ ausgerichtet wird, die bisher in Essen ihre Heimat hatte. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2016, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *