Marke Z-Tyre geht auch mit Nfz-Reifen an den Start

, , ,

Nach einem – wie es heißt – erfolgreichen Launch der Marke Z-Tyre im Pkw-Premiumreifensegment, bringt die Zenises-Gruppe sie nun auch für Nutzfahrzeuge auf den Markt. Den Start mit einer kompletten Serie an Reifen für Lkw und Busse angefangen bei 17,5- bis hin zu 22,5-Zoll-Dimensionen soll die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vom 22. bis zum 29. September markieren. Dort wird das Unternehmen die als robust und leistungsstark beschriebenen Modelle präsentieren, die Zenises zufolge den Bedürfnissen europäischer Fuhrparks entsprechen bzw. auf die segmentspezifischen Anforderungen zugeschnitten wurden. Sowohl im Regionalverkehr als auch auf der Langstrecke sollen die Reifen exzellente Laufleistung und zuverlässiges Handling bieten können.

Wie es weiter heißt, liege der Schwerpunkt der Serie während der Markteinführung zunächst auf Reifendimensionen für alle wichtigen Fahrzeugeinsätze im Regionalverkehr. „Hohe Qualität und günstiger Preis müssen keine Gegensätze sein”, unterstreicht Zenises-CEO Harjeev Kandhari den Anspruch, mit den ab sofort verfügbaren Nfz-Reifen der Marke Z-Tyre eine preisgünstige Alternative für die Bereifung von Lkw und Bussen bieten zu wollen. Produziert werden die Reifen demnach in Zusammenarbeit mit einem namhaften Hersteller in China – „auf modernen Fertigungsmaschinen aus Europa unter Einhaltung hoher Qualitätsstandards“, wie der Anbieter betont. Zumal die Marke Z-Tyre ihre Ursprünge in Europa habe bzw. speziell für den europäischen Markt entwickelt worden sei. Vertriebspartner in Deutschland ist bekanntlich die Saitow AG (ehemals Tyre24 GmbH) aus Kaiserslautern, in deren Räumlichkeiten die Z-Tyre GmbH ja auch residiert.

Bei alldem werden die Nutzfahrzeugereifen als „extrem widerstandsfähig von Haus aus“ beschrieben sowie zum Teil als nachschneid- und runderneuerbar. Grundlage dafür bildeten stabile Karkassen, die dank verstärkter Gummiauflage besonders robust seien. Als Qualitätsbeweis der Reifen wird zudem auf ihre EU-Reifenlabelwerte verwiesen. Beispielsweise könne das Lenkachsprofil „ZSR 2“ in der Dimension 315/80 R22,5 mit einer „A“-Einstufung in Sachen Nassgriffverhalten aufwarten und in Bezug auf den Rollwiderstand mit einer „C“-Klassifizierung. „Die spezielle Laufflächentechnologie, die bei der Gestaltung der Lauffläche zum Einsatz kommt, optimiert die Wasserverdrängung und gewährt sicheres Fahrverhalten auch auf nasser Fahrbahn. Die Reifenkontur des ‚ZSR 2’ wurde auf gleichmäßigen Abrieb und geringen Rollwiderstand optimiert und durch die Laufflächenmischung bietet der Lenkachsreifen eine hohe Laufleistung“, verspricht der Anbieter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten