Reifen Thomsen beteiligt sich an Benefizkartrennen

Freitag, 16. September 2016 | 0 Kommentare
 
Die Mannschaft von Reifen Thomsen Flensburg musste sich zwar einem Team der Landespolizei Schleswig-Holstein geschlagen geben, war aber dennoch (doppelt) erfolgreich: mit dem zweiten Platz und durch ihren Anteil daran, dass eine hohe Spendensumme für den guten Zweck zusammengekommen ist
Die Mannschaft von Reifen Thomsen Flensburg musste sich zwar einem Team der Landespolizei Schleswig-Holstein geschlagen geben, war aber dennoch (doppelt) erfolgreich: mit dem zweiten Platz und durch ihren Anteil daran, dass eine hohe Spendensumme für den guten Zweck zusammengekommen ist

Auf der Kartbahn in Schleswig hat der in Flensburg ansässige Rennsport Club Nord e.V. unlängst ein Benefizrennen zugunsten der Stiftung „RSH hilft helfen“ veranstaltet. Unter dem Motto „Race for help“ wurden dazu verschiedene Firmen aus der Region aufgerufen, sich an diesem Sieben-Stunden-Kartteamrennen zu beteiligen. Dem Ruf gefolgt sind dabei auch zwei Mannschaften aus den Filialen Flensburg und Schleswig der Reifen Thomsen Tarp GmbH. Mit Spaß und Ehrgeiz gleichermaßen wurde bei großer Hitze um die besten Platzierungen gerungen. Zwar mussten sich die Fahrer der Flensburger Thomsen-Filiale letztlich einem Team der Landespolizei Schleswig-Holstein geschlagen geben, fuhren mit dem zweiten Platz aber dennoch einen beachtlichen Erfolg ein. Apropos Erfolg: Durch die Benefizaktion kam letztlich die stolze Summe von 4.675,50 Euro für den guten Zweck zusammen. Mit dem Geld unterstützt die Stiftung, deren gesamte Kosten von dem Privatsender RSH (Radio Schleswig-Holstein) gedeckt werden, soziale Projekte und Einrichtungen in Deutschlands nördlichstem Bundesland. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *