„Destination Winter“ erweitert Firestone-Sortiment für SUVs

Die Neuvorstellung des „Destination HP“ sollte für die Zweitmarke aus dem Bridgestone-Konzern nicht nur so etwas wie einen Neustart der Marke in der hiesigen Region einläuten, sondern zuallererst wollte sich Firestone damit auch seinen Anteil am immer noch wachsenden Markt an Reifen für sogenannte SUVs (Sport Utility Vehicles) sichern. Da ist es nur konsequent, dem Modell für die wärmeren Monate des Jahres eines für die kalte Jahreszeit zur Seite zu stellen. Deswegen ist zur aktuellen Umrüstsaison jetzt der „Destination Winter“ in 13 Hauptgrößen für 16- und 17-Zoll-Felgen im Markt verfügbar, um schon mit diesem ersten Line-up einen „Großteil aller Nicht-Premium-SUV-Modelle“ bestücken können. Der beim Genfer Automobilsalon im Frühjahr erstmals gezeigte Reifen soll Fahrern der entsprechenden Kategorie von SUVs „erstklassige Kontrolle und Komfort unter allen winterlichen Bedingungen sowie höchste Sicherheit bei Nässe“ bieten und – wie die Produkte der Marke Firestone insgesamt – mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten können.

Der Reifenhersteller setzt große Erwartungen in das neue Produkt, zumal auch die Nachfrage nach dem 2014 eingeführten Sommerreifen „Destination HP“ für City-Crossover sowie kleine und mittelgroße SUVs alle Erwartungen übertroffen haben soll. „Firestone Fans und Neukunden fehlte noch der passende Spezialreifen für die kalte Jahreszeit – bis jetzt“, so der Anbieter mit Blick auf den neuen SUV-Winterreifen. Bei dessen Lauffläche kommt demnach eine „NanoPro-Tech“-Mischung, zum Einsatz, dank dessen der „Destination Winter“ in Bezug das Kriterium Nasshaftung des EU-Reifenlabels eine „B“-Einstufung vorweisen könne. „So bietet der Reifen Fahrern derzeit die höchste Sicherheit unter allen in Europa erhältlichen Winterreifen im mittleren Segment“, heißt es vonseiten Bridgestones. Das hätten nicht zuletzt interne Tests des die M+S-Kennzeichnung tragenden Reifen im Vergleich mit direkten Mitbewerbern ergeben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.