Neue Kommissionieranlage für kürzere Lieferzeiten von Huf-RDKS-Sensoren

, ,

Angesichts der bevorstehenden Wintersaison empfiehlt die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG dem Reifenhandel, sich auf den „Ansturm der Kunden auf die Werkstätten“ vorzubereiten bzw. zu bevorraten. Letzteres auch mit Blick auf die passenden Sensoren für Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS). Dabei verweist das Unternehmen freilich auf seinen eigenen „IntelliSens“-Universalsensor, weil dieser alle Fahrzeuge mit direkt messenden RDKS optimal abdecke und außerdem am schnellsten zu montieren sei. Doch auch Huf selbst hat demnach seine „Hausaufgaben“ gemacht, damit der Reifenservice an mit RDKS ausgestatteten Fahrzeugen möglichst reibungslos abgewickelt werden kann. Denn wenn der Handel Sensoren brauche, dann meist am besten sofort. „Deshalb haben wir in den letzten Monaten unsere Lieferprozesse so weit optimiert, dass wir auch sehr, sehr kurzfristige Bestellungen bedienen können“, erklärt Huf-Produktmanager Benjamin Müller.

Selbst viele kleinere Liefermengen – egal ob nun der Universalsensor „IntelliSens“ nachgefragt wird oder Hufs sogenannte Originalersatzsensoren (RDE), die das Unternehmen eigenen Worten zufolge in deutlich vergrößerter Anzahl bereithält – könnten so umgehend nach einer Bestellung verschickt werden, heißt es. Nicht zuletzt dank einer neuen Kommissionieranlage, aber auch aufgrund optimierter Prozesse sowie kurzer Wege zwischen Produktion und Versand soll eine Auslieferung im Regelfall jedenfalls innerhalb von 24 Stunden erfolgen. „Damit bieten wir unseren Kunden höchste Flexibilität und schnellstmögliche Auslieferung. Wir sind stolz unseren Service so noch eine weitere Stufe ausbauen zu können“, freut sich Müller. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten