Interesse an Ganzjahresreifen im Norden dreimal höher als im Süden

Mittwoch, 7. September 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Über Google-Trends lassen sich Informationen dazu abrufen, für welche Begriffe sich die Nutzer der Suchmaschine des Internetgiganten interessieren. Basierend darauf kann man nicht nur Spekulationen anstellen, was hinsichtlich des Ganzjahresreifenabsatzes 2016 in Deutschland zu erwarten sein könnte. Es lässt sich so beispielsweise außerdem nachvollziehen, in welchen Ländern bzw. Regionen das Interesse an dieser Reifengattung besonders hoch war bzw. ist. So stellt sich etwa relativ schnell heraus, dass bezogen auf Deutschland die Menschen im nördlichsten Bundesland Schleswig-Holstein rund dreimal häufiger im Web nach dem Begriff Ganzjahresreifen suchen als diejenigen in Bayern. Mit alldem lässt sich also bestens das beim Interesse an Allwetterreifen vom Norden der Republik in Richtung Süden bestehende Interessengefälle belegen, das in der Branche eigentlich hinlänglich bekannt sein sollte. Selbst wenn die Betrachtung für den deutschen Markt von den letzten zwölf Monaten auf den gesamten in Google-Trends zur Verfügung stehenden Zeitraum angefangen im Jahre 2004 bis heute ausdehnt, gibt es zwar einige leichte Verschiebungen innerhalb der Rangfolge der einzelnen Bundesländer. Doch egal wie man es wendet: Normiert man das Interesse hoch oben im Norden auf 100 Prozent, dann landet man im Süden jeweils immer bei etwa einem Drittel davon. christian.marx@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *