Allwetterreifen laut „Pionier/Innovationsführer“ Goodyear eine Option für Caravans

,

„Qualitativ hochwertige Ganzjahresreifen zu entwickeln ist aufgrund der enormen Komplexität des Produktes eine der Königsdisziplinen unserer Industrie“, sagt David Anckaert, Direktor Entwicklung bei Goodyear in Deutschland, mit Blick auf Allwetterreifen, die offenbar weiter in der Gunst der Verbraucher zulegen. Produkte des entsprechenden Segmentes, in dem sich der Reifenhersteller mit 30 Jahren an Erfahrung als „Pionier und Innovationsführer“ sieht, könnten nach den Worten von Produktmanager Holger Rehberg nicht zuletzt für Camper eine Option sein, wenn sie mit ihrem Caravan im Winter bei Schnee und Eis unterwegs sind. Zumal man angesichts steigender Wohnwagenneuzulassungszahlen auf das Thema Sicherheit bei den augenscheinlich nicht nur in Deutschland beliebten Freizeitanhängern verweist.

Unter Bezugnahme auf Daten des Caravaning Industrieverbandes Deutschland e.V. (CIVD) wird jedenfalls von 18.800 Wohnwagen berichtet, die 2015 neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sind. Das kommt einem Plus von 9,3 Prozent gegenüber 2014 gleich, während der Zuwachs im europäischen Durchschnitt mit immerhin noch 6,2 Prozent auf knapp 72.200 Einheiten beziffert wird. Klar, dass das Unternehmen sich seinen Teil vom „Kuchen“ in dem wachsenden bzw. in den zwei augenscheinlich gleichzeitig wachsenden Marktsegmenten abschneiden möchte. Und das nicht nur mit der Hauptmarke Goodyear in Form der neuesten Generation des „Vector 4Seasons“ für das sogenannte Premiumsegment, sondern auch im mittleren Preissegment mit dem neuen Fulda-Ganzjahresreifen „MultiControl“ oder der „Adapto“ genannten Produktfamilie der Konzernmarke Sava im Budgetsegment. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.