„DIAG+“ in „W.Easy“-Mehrmarkennutzfahrzeugdiagnose integriert

, , ,

WABCOWÜRTH integriert die originale Haldex-Diagnosesoftware „DIAG+“ in sein Mehrmarkendiagnosegerät „W.Easy“. Umgesetzt werden soll das Ganze mit dem nächsten Update 1.19.0 exklusiv zur Automechanika. Damit stehe Nutzern dann die Haldex-Anwendung für die EBS-Systeme des Anbieters (EB+, GEN1, GEN2 und GEN3) sowie für U-ABS zur Verfügung, heißt es. Auch die älteren ABS-Systeme (Modal und Modular) würden dank der „DIAG+“-Integration nun abgedeckt, mit der beide Seiten eine breitere Marktabdeckung im Bereich der Trailerdiagnose erreichen wollen. „Mit WABCOWÜRTH haben wir genau den Diagnosespezialisten im Markt als Partner gefunden, um die Haldex-Diagnose dem Markt noch breitflächiger zur Verfügung zu stellen. Die Haldex-Diagnose, die bereits heute durch 1.300 geschulte Haldex-Servicecenter in ganz Europa durchgeführt werden kann, wird künftig durch das europaweite Netzwerk von WABCOWÜRTH-Kunden ergänzt. Für die Kunden bedeutet das im Bedarfsfall eine wesentliche Verkürzung der Stillstandszeiten“, so Göran Jarl, Vice President Aftermarket Europe bei Haldex.

„Wir von WABCOWÜRTH freuen uns ganz besonders, Haldex als exklusiven Kooperationspartner gewonnen zu haben, das reflektiert die Anerkennung und das Vertrauen in unser Produkt und unsere Serviceleistungen“, sagt WABCOWÜRTH-Geschäftsführer Frank Bartsch. Durch die Implementierung in das WABCOWÜRTH-„W.Easy“-Diagnosesystem werde keine zusätzliche Hardware für die Nutzung der Haldex-Diagnose benötigt. „Ein weiterer Vorteil ist die mögliche kabellose Nutzung der ‚DIAG+’-Diagnose mithilfe der Bluetooth- und WiFi-Konnektivität der ‚W.Easy+’-Box zur Kommunikation zwischen Computer und Diagnoseinterface. Dies ist eine Funktion, die erst durch die ‚W.Easy’-Diagnose ermöglicht wird“, heißt es vonseiten des Anbieters. Demnach werden in bereits 40 Ländern Diagnoselösungen und Services von WABCOWÜRTH durch Kunden genutzt, zu denen neben Werkstätten auch namhafte Fahrzeughersteller gehörten. Ein weltweites Vertriebsnetz soll dabei die Belieferung und Beratung der Kunden vor Ort sicherstellen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.