Auszeichnung in den USA: Prof. Dr. Limper mag Geruch von verbranntem Gummi

Freitag, 19. August 2016 | 0 Kommentare
 
Prof. Dr. Andreas Limper
Prof. Dr. Andreas Limper

Ein Deutscher wird für seine Verdienste in der Reifenbranche in den USA ausgezeichnet. Im September erhält Professor Dr. Andreas Limper im Rahmen der International Tire and Exhibition Conference die „Herold Herzlich Distinguished Technology Medal“. Die NRZ hat sich mit Geschäftsführer der Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH über seine 35 Jahre in der Gummibranche unterhalten und herausgefunden, dass der studierte Maschinenbauer Äpfel mit Äpfeln vergleicht, den Geruch von verbranntem Gummi aufregend findet, 35 Patente in Bezug auf Gummi- und Kunststoffverarbeitung hält und er hohe Wachstumsraten trotz Verlagerung vieler Produkte in Richtung Osteuropa sieht. cs

Das Interview mit Prof. Dr. Andreas Limper lesen Sie in der kommenden September-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *