Dmack bringt drei neue Asphaltreifen mit zur Deutschland-Rallye

Donnerstag, 11. August 2016 | 0 Kommentare
 
Das neue Dmack-Line-up für Asphalt-Rallyes: der Regenreifen DMT-W sowie die beiden Versionen des Trockenreifens DMT-RC2 (von links)
Das neue Dmack-Line-up für Asphalt-Rallyes: der Regenreifen DMT-W sowie die beiden Versionen des Trockenreifens DMT-RC2 (von links)

Wenn am übernächsten Wochenende die ADAC Rallye Deutschland in der Region rund um Trier beginnt, dann können die Dmack-bereiften Teams auf einige neue Reifen zurückgreifen. Wie der britische Hersteller mitteilt, habe man jetzt einen neuen Asphaltreifen in zwei Ausführungen sowie einen neuen auf Nässe spezialisierten Reifen homologiert und werde ihn bei dem Rennen in Deutschland – dem ersten Rennen der Saison ausschließlich auf Asphalt – entsprechend nutzen. Der minimal profilierte Trockenreifen DMT-RC2 ist jetzt in der weichen Mischung S5+ sowie in der harten Mischung H5+ erhältlich; neben der Mischung sei auch die Konstruktion des Reifens gegenüber dem Vorgänger verbessert worden. Der DMT-W sei hingegen eine komplette Neuentwicklung, so Dmack in einer Mitteilung. Der symmetrische Reifen könne in der FIA World Rally Championship vor allem auf nassem Asphalt gefahren. Die in Großbritannien produzierten Reifen seien in technischer Partnerschaft mit Avon Motorsport entwickelt und produziert worden. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *