Yokohama büßt stark beim Umsatz, stärker noch beim Gewinn ein

Mittwoch, 10. August 2016 | 0 Kommentare
 
Die Übernahme von ATG wird sich voraussichtlich mit 27 Milliarden Yen (238 Millionen Euro) positiv auf den Umsatz und mit 4,5 Milliarden Yen (40 Millionen Euro) negativ auf den operativen Gewinn  von Yokohama auswirken
Die Übernahme von ATG wird sich voraussichtlich mit 27 Milliarden Yen (238 Millionen Euro) positiv auf den Umsatz und mit 4,5 Milliarden Yen (40 Millionen Euro) negativ auf den operativen Gewinn von Yokohama auswirken
Yokohama Rubber konnte im ersten Halbjahr die Umsätze nicht halten, gleichzeitig brachen die Gewinn deutlich ein. Wie der japanische Reifenhersteller jetzt berichtet, fiel der Umsatz um 9,5 Prozent auf 268,1 Milliarden Yen (2,36 Milliarden Euro), während der operative Gewinn um insgesamt 37,9 Prozent auf 15,7 Milliarden Yen (138,6 Millionen Euro) einbrach. Daraus ergibt sich folglich eine Umsatzrendite von 5,9 Prozent (Vorjahr: 8,5 Prozent). Darüber hinaus brach der Nettogewinn im Berichtszeitraum sogar um 49,3 Prozent auf 8,2 Milliarden Yen (72,6 Millionen Euro) ein. Die Reifensparte entwickelte sich von Januar bis Juni im Prinzip ähnlich, auch wenn der Umsatzrückgang etwas größer und der Gewinnrückgang etwas kleiner ausfiel.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *