SRI will Produktionskapazitäten in den USA deutlich ausbauen

Montag, 8. August 2016 | 0 Kommentare
 

Sumitomo Rubber Industries will seine Produktionskapazitäten für Pkw-/LLkw-Reifen in den USA verdoppeln. Wie der Hersteller dazu schreibt, soll der mögliche entsprechende Output der Fabrik in Buffalo-Tonawanda (Bundesstaat New York) bis Ende 2019 auf 10.000 Pkw-/LLkw-Reifen pro Tag steigen. Der japanische Hersteller plant für die Expansion eine Investition in Höhe von 87 Millionen Dollar. Das bereits 1923 gegründete Werk wird nach der Trennung aller bisherigen Joint Ventures mit Goodyear seit Ende vergangenen Jahres wieder ausschließlich von SRI betrieben; das Reifenwerk ist das einzige des Konzerns in den USA. Der japanische Hersteller kann dort Pkw-, LLkw-, Lkw-, Motorrad- und Industriereifen herstellen; Pkw-Reifen werden dort vorwiegend unter der Marke Falken hergestellt. Für das vergangene Jahr nennt der Hersteller eine Gesamtkapazität der Fabrik von 4,6 Millionen Reifen. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *