Alligator sens.it-Anwendungssoftware mit zwei Optimierungen

Montag, 8. August 2016 | 0 Kommentare
 
Informationen zum fahrzeugspezifischen Anlernverfahren für sens.it-Sensoren stehen ab sofort bereits während des Programmiervorgangs zur Verfügung
Informationen zum fahrzeugspezifischen Anlernverfahren für sens.it-Sensoren stehen ab sofort bereits während des Programmiervorgangs zur Verfügung

Rechtzeitig zur Umrüstsaison 2016 hat die Alligator Ventilgruppe die Anwendungssoftware ihres programmierbaren Universalsensors sens.it weiter optimiert. Nachdem das Unternehmen vor knapp einem Jahr die Software um das Modul sens.it-Relearn erweitert hatte und die Anwender online auf fahrzeugspezifische RDKS-Anlernverfahren zurückgreifen konnten, gibt es jetzt eine Erweiterung: Wenn bisher erst nach der Programmierung eines Sensors die Informationen erschienen, öffne sich das Fenster mit Auskünften über Variante des Anlernverfahrens, zusätzlich benötigte Hilfsmittel und detaillierte, fahrzeugspezifische Vorgangsbeschreibungen nun automatisch, sobald der Programmiervorgang startet. So steht es in der Mitteilung des Unternehmens.

So könne sich der Nutzer der Software noch während des Programmierens sofort mit dem nächsten Schritt, das Anlernen der Sensoren an das Fahrzeug, beschäftigen und spare dadurch viel Zeit. Die zweite Neuerung sei die Sprachwahl. Neben Deutsch gäbe es ab sofort fünf weitere Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Schwedisch. Die Übersetzung in weitere Sprachen sei geplant. cs

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: EDV & Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *