Vipal Rubber geht Joint Venture mit dem spanischen Unternehmen Mezclas Caucho ein

Donnerstag, 28. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Leandro Rigon von Vipal (links)  bei der Vertragsunterzeichnung auf der Messe in Essen
Leandro Rigon von Vipal (links) bei der Vertragsunterzeichnung auf der Messe in Essen

Ab sofort werden die Produkte der Marke Vipal Rubber auch in Spanien hergestellt. Der südamerikanische Hersteller von Produkten für die Runderneuerung ist ein Joint Venture mit dem spanischen Unternehmen Mezclas Caucho eingegangen. „Ein langer Zeitraum der Annäherung und Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen führte nun endlich zur ersten Produktlinie der Marke außerhalb von Brasilien“, so steht es in der Mitteilung. „Wir haben eine sehr enge Verknüpfung mit der Grupo Soledad, zu der Mezclas Caucho gehört. Dies stärkt die bestehende Synergie mit dem Ziel, auf dem Markt hochwertige Produkte mit der notwendigen Schnelligkeit anzubieten, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden,” betont Leandro Rigon, Direktor für Internationale Geschäfte. Die Grupo Soledad vereinige eine Reihe von Unternehmen, die in der Reifenbranche arbeiteten. Zu ihr gehört auch Insa Turbo, einer der größten Runderneuerer Europas. Die offizielle Unterzeichnung des Vertrages habe auf der Reifenmesse in Essen stattgefunden. cs

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *