TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Michelin-Halbjahreszahlen: „Eine starke Geschäftsentwicklung“

Michelin konnte im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres zwar seine Umsätze nicht ganz halten, dafür arbeitete der Hersteller etwas profitabler als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie Michelin heute meldet, fiel der Halbjahresumsatz von 10,497 auf jetzt 10,292 Milliarden Euro, was einem Rückgang um zwei Prozent entspricht. Dabei konnte Michelin auch 2,5 Prozent mehr Reifen verkaufen, heißt es dazu in Bericht, und habe folglich den Markt „in jedem Marktsegment“ überflügelt. Bei Pkw-Reifen etwa konnte das Unternehmen im ersten Halbjahr sogar seine Umsätze um ein Prozent auf jetzt 5,916 Milliarden Euro steigern. Die Umsatzrendite mit Pkw-Reifen lag dabei bei 13,8 Prozent. Der operative Gewinn stieg unterdessen konzernweit um 11,3 Prozent auf 1,405 Milliarden Euro, was einer Umsatzrendite in Höhe von 13,7 Prozent entspricht; im Vorjahreszeitraum lag diese Kennziffer noch bei zwölf Prozent. Auch der Nettogewinn des französischen Reifenherstellers stieg deutlich an, und zwar um 8,8 Prozent. Michelin-CEO Jean-Dominique Senard sieht in den aktuell vorgelegten Zahlen „eine starke Geschäftsentwicklung in einem überaus wettbewerbsintensiven Marktumfeld“. ab

rtemagicc_button_info_12px_03-jpg-jpg Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.