Erfolgreiches WEC-Heimrennen für Dunlop auf dem Nürburgring

Montag, 25. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Aston Martin siegt beim 6-Stunden-Rennen
Aston Martin siegt beim 6-Stunden-Rennen

Dunlop blickt auf ein erfolgreiches 6-Stunden-Rennen zurück. Beim vierten Lauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in der Eifel konnten Dunlop-Teams drei Klassensiege und sechs Podiumsplätze einfahren, teilt Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH mit. Weiter heißt es: Das von Dunlop unterstützte Aston Martin- Werksteams erreichte mit seinen Aston Martin Vantages einen Klassensieg und einen Podiumsplatz. In der LMGTE-Am-Klasse fuhr der Dunlop-bereifte Aston Martin mit der #98 im vierten Rennen den zweiten Sieg ein und rangiert nach dem Nürburgring-Wochenende auf Platz 2 in der Gesamtwertung.

Der Aston Martin mit der #95 beendete in der LMGTE Pro-Klasse das Rennen auf dem dritten Rang. Damit erreichte die Aston Martin-Dunlop-Partnerschaft in dieser Saison bereits sechs Podiums-Platzierungen. In der eng umkämpften LMP2-Klasse bestritten acht der zehn besten Teams das Rennen auf Dunlop-Reifen. Es gewann der bereits in Le Mans siegreiche Alpine-Nissan A460 von Signatech Alpina vor dem Ligier von RGR Sport by Morand, beide auf Dunlop unterwegs. Der ebenfalls auf Dunlop startende Sportwagen R-One – AER von Rebellion Racing mit der #13 siegte in der Wertung für private LMP1-Fahrzeuge vor dem ebenfalls Dunlop-bereiften CLM P1/01 von ByKolles Racing. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *