TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Classic Days auf Schloss Dyck: Michelin Experte gibt Tipps und präsentiert Oldtimerreifen-Angebot

Michelin präsentiert als offizieller Reifenpartner im Rahmen der Classic Days auf Schloss Dyck vom 5. bis 7. August 2016 sein umfangreiches Reifenangebot für Old- und Youngtimer. Die Exponate ermöglichen einen konkreten Ausblick auf das Produktportfolio für klassische Fahrzeuge aus den unterschiedlichsten Epochen. Darüber hinaus stehen Experten des Reifenherstellers den Klassikerfreunden bei der Wahl der richtigen Pneus zur Seite.

„Besitzer klassischer Automobile legen größten Wert auf originalgetreue Details. Michelin bietet für viele historische Fahrzeuge die passenden Reifen, die nicht nur den hohen Klassikeransprüchen gerecht werden, sondern zudem ein Höchstmaß an zeitgemäßer Sicherheit gewähren“, erklärt Michelin Klassikexperte Michael Welsch. „Die Michelin Modellpalette reicht von weitverbreiteten Reifenmodellen der 1930er-Jahre, wie dem Superconfort und dem Double Rivet, bis hin zum weltweit ersten Radialreifen ,X‘ von 1949, der einen neuen Industriestandard für Pkw-Reifen markierte“, ergänzt Markus Hassa, Key Account Manager Motorsport/Vintage Division. Zahlreiche Young- und Oldtimer auf Deutschlands größtem Motor- und Klassikerfestival „Classic Days“ fahren auf Reifen des weltweit agierenden Reifenherstellers, heißt es in der Mitteilung Michelins.

Umfangreiche Palette an Klassik-Reifen

Insgesamt umfasse das Michelin Programm 66 verschiedene Reifentypen in unterschiedlichsten Dimensionen und Bauarten für 236 Fahrzeugmarken. Erhältlich seien Reifen für Fahrzeugmodelle aus der Pionierära des Automobils über Radialreifen der Vorkriegszeit bis hin zu Youngtimer-Pneus. Darüber hinaus biete Michelin auch für historische Renn- und Rallyefahrzeuge viele Wettbewerbspneus an.

Michelin leiste auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Mobilität und zum Erhalt von Old- und Youngtimern. Pro Jahr fertige das Unternehmen etwa 100.000 Reifen für dieses Marktsegment und biete eine umfangreiche Auswahl an. In Frankreich, Italien, Serbien und Mexiko unterhalte Michelin spezielle Produktionslinien, die regelmäßig historische Pneus in Kleinserien neu auflegen. Die Reifen würden exakt nachgebaut. Bei den Gummimischungen, Karkasslagen oder Nylonfäden würde zugunsten der Haltbarkeit, dem geringeren Rollwiderstand und der größeren Sicherheit aber der heutige Stand der Technik eingesetzt.

Unter www.michelinclassic.com/de finden sich ausführliche Informationen zu allen verfügbaren Oldtimerreifen. In Deutschland seien die Pneus für historische Fahrzeuge über die Oldtimerreifenspezialisten Möller Reifenservice in Quickborn, Schlag GmbH in Adenau und Münchner Oldtimer Reifen GmbH in Holzkirchen zu beziehen. cs

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.