Will Continental die Hornschuch AG übernehmen?

Einem aktuellen Medienbericht zufolge plant die Continental AG die Übernahme der Hornschuch AG (Weißbach). Dem Vernehmen nach könnte der in Hannover ansässige Automobilzulieferer und Reifenhersteller für den Zulieferer von Tür- und Innenraumverkleidungen rund 400 Millionen Euro investieren; die Übernahme könnte noch im Laufe dieser Woche verkündet werden. Endgültig sei die Vereinbarung aber noch nicht, heißt es dazu weiter. Beobachter schätzten etwaige Übernahmepläne als „ungewöhnlich“ ein, hatte Continental sich doch zuletzt sehr auf den Technologiebereich konzentriert. Conti könnte durch die Übernahme allerdings das Geschäft der Marke Benecke-Kaliko stärken, die ebenfalls Tür- und Seitenverkleidungen, Sitzbezüge und Kopfstützen sowie andere Verkleidungen für die Automobilindustrie herstellt. Im vergangenen Jahr erzielte Hornschuch einen Umsatz von knapp 410 Millionen Euro sowie einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von knapp 28 Millionen Euro. Hornschuch ist im Besitz der Private-Equity-Gesellschaft Equistone Partners. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.