Beste Fahrzeugabdeckung für Hufs RDKS-Universalsensor versprochen

, , ,

In Bezug auf direkt messende Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) hat die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG mit dem „IntelliSens UVS4030“ einen Universalsensor im Angebot, der nach Unternehmensangaben im Markt die derzeit beste Abdeckung für alle europäischen Fahrzeuge bietet. Zahlreiche Tests im Entwicklungsstadium des Produktes sollen dabei zugleich höchste Qualität und Sicherheit beim Einsatz garantieren. Abgesehen davon bzw. über seine Universalsensoren hinaus ergänzen zudem noch 15 neue Originalersatzsensoren in Erstausrüsterqualität (RDE) das Huf-Produktportfolio: Die RDE-Sensoren sollen Originalsensoren, die direkt vom Automobilhersteller verbaut wurden, ersetzen können. Derzeit sind sie demnach verfügbar für Fahrzeuge der Marken Ford, Toyota, Opel, Nissan, Mitsubishi, Subaru, Hyundai, Kia, Mercedes und BMW.

„Wir wollen unser Versprechen halten – umfangreiche Tests bei der Entwicklung des Universalsensors ‚IntelliSens’ sind für uns daher selbstverständlich. Seit dem Start im Jahr 2014 hat sich unser Universalsensor ständig weiterentwickelt. Wir haben uns zum besten Allrounder entwickelt und decken heute alle Neufahrzeuge im europäischen Markt ab“, erklärt Benjamin Müller, Produktmanager Independent Aftermarket (IAM) bei Huf. Mit einer Entwicklungsmannschaft von mehr als 20 Ingenieuren habe man innerhalb von zwei Jahren den – wie es weiter heißt – „besten Universalsensor entwickelt, der derzeit auf dem Markt ist“. Dennoch blickt das Entwicklerteam schon heute in die weitere Zukunft: Aktuell wird demnach bereits an der Fahrzeugabdeckung für 2017 und 2018 gearbeitet.

Den „UVS4030“ gibt es Anbieteraussagen zufolge derweil mit silber-/alufarbenem Metallventil bzw. als „UVS4032“ mit schwarzem Metallventil sowie unter der Bezeichnung „UVS4033“ mit titanfarbenem Metallventil. Wer sich für die „IntelliSens“-Universalsensoren entscheidet, hat dank einer Ende Mai von Huf gestarteten und noch bis einschließlich September laufenden Promotionaktion (www.intellisens.com/promotion) übrigens die Chance auf den Gewinn einer Reise zur Tuningmesse SEMA, die vom 1. bis zum 4. November in Las Vegas (USA) stattfindet. Unter dem Motto „Vier gewinnt“ genügt für eine Teilnahme an der Verlosung das Einsenden der Barcode-Laschen von vier beliebigen „IntelliSens“-Verpackungen in einem Briefumschlag und unter Angabe des Absenders an die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG, Stichwort: Gewinnspiel, Postfach 100480, 42504 Velbert.

Im Rahmen der Promotionaktion „Vier gewinnt“ verlost Huf eine Reise zur Tuningmesse SEMA nach Las Vegas (USA) – Näheres dazu findet sich unter www.intellisens.com/promotion im Internet

Im Rahmen der Promotionaktion „Vier gewinnt“ verlost Huf eine Reise zur Tuningmesse SEMA nach Las Vegas (USA) – Näheres dazu findet sich unter www.intellisens.com/promotion im Internet

Um Reifenservice- und Werkstattbetriebe beim RDKS zusätzlich zu unterstützen, bietet Huf außerdem seine sogenannte „IntelliSens“-App an. Mit ihr sollen Universalsensoren für Reifendruckkontrollsysteme „schnell und einfach“ konfiguriert werden können, wobei diese Lösung jüngst um „OC2000“ ergänzt wurde. Damit können Werkstätten demnach den RDKS-Service mittels der App selbst an Fahrzeugen durchführen, die hierfür ein OBDII-Modul benötigen. Das ergänzende Tool mache die „IntelliSens“-App insofern zur Komplettlösung in Sachen RDKS-Sensoren. Zumal diese dank des „OC2000“ am Fahrzeug auch dann angelernt werden könnten, wenn das Fahrzeug keinen automatischen Anlernprozess unterstütze. „Mit dem neuen Modul haben wir einen weiteren wichtigen Schritt geschafft“, so Müller.

Mit dem ergänzenden OBDII-Modul „OC2000“ soll Hufs „IntelliSens“-App zur Komplettlösung in Sachen RDKS-Sensoren werden

Mit dem ergänzenden OBDII-Modul „OC2000“ soll Hufs „IntelliSens“-App zur Komplettlösung in Sachen RDKS-Sensoren werden

„IntelliSens“ stehe damit nicht mehr nur für den besten Sensor, sondern nunmehr auch für den besten RDKS-Service, ergänzt er. „Huf bietet die Komplettlösung für jede Werkstatt, die sich auf schnellen Reifenwechsel spezialisiert hat“, ist Benjamin Müller mit Blick auf das Paket aus „IntelliSens“, „IntelliSens“-App und das „OC2000“-Erweiterungsmodul überzeugt. Bei alldem könne das Ensemble zudem noch mit einer einfachen Bedienung überzeugen. Darin sieht das Unternehmen den Grund, warum es die „IntelliSens“-App Anfang des Jahres erst im Rahmen des von der Initiative Mittelstand verliehenen IT-Innovationspreises 2016 in der Kategorie Apps gegen insgesamt rund 330 Bewerber unter die besten 20 geschafft hat: Eben weil sie eine – so der Anbieter – „deutliche Erleichterung beim Service für Reifendruckkontrollsysteme“ bringe. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten