Rund 400 Teilnehmer am Michelin-Auszubildendensportfest in Homburg

Montag, 11. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Rund 400 Auszubildende von Unternehmen aus Homburg und Umgebung haben vergangenen Freitag am „52. Sportfest der Auszubildenden“ teilgenommen, das dieses Jahr von dem Reifenhersteller Michelin mit Unterstützung von TÜV Nord Bildung Saar und des Ausbildungszentrums Homburg (AZH) ausgerichtet wurde. Als Schirmherr der seit 1964 jährlich stattfindenden Veranstaltung fungierte Thomas Hoffmann, Personalleiter am Michelin-Standort Homburg. „Das diesjährige Sportfest war eine rundum gelungene Veranstaltung. Ich habe mich sehr gefreut, einen fairen Wettbewerb und ausgeprägten Teamgeist bei den jungen Talenten beobachten zu können. Das spricht für Engagement und Offenheit, beides wichtige Elemente auch im beruflichen Alltag“, zieht er ein positives Resümee des Sportfestes, bei der die Teilnehmer in traditionellen Disziplinen wie Weitsprung, Kugelstoßen sowie 100- und 1.000-Meter-Lauf bzw. auch bei Staffelläufen und im Mehrkampf (100-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen) gegeneinander antraten. In der Gesamtwertung der besten weiblichen Teilnehmer siegte die Firma Bosch vor Michelin und der Hager Group. Bei den besten Herren lag ebenfalls das Team von Bosch vorne gefolgt von Schaeffler Technologies und John Deere. Auch der „Fairness-Pokal“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die beste Teamleistung ging an die Auszubildenden von Bosch. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *