Radklub Michelin fährt 5.200 Euro für Unwetteropfer ein

Freitag, 8. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Insgesamt 5.200 Euro hat der Radklub Michelin Bad Kreuznach bei seiner diesjährigen Radtouristik- und Country-Tourenfahrt als Hilfe für die Unwetteropfer in seinem heimatlichen Landkreis erradelt
Insgesamt 5.200 Euro hat der Radklub Michelin Bad Kreuznach bei seiner diesjährigen Radtouristik- und Country-Tourenfahrt als Hilfe für die Unwetteropfer in seinem heimatlichen Landkreis erradelt

Nachdem der Radklub Michelin Bad Kreuznach e.V. seine diesjährige Radtouristik- und Country-Tourenfahrt dazu genutzt hat, um Spenden zu sammeln zugunsten der Unwetteropfer in seinem heimatlichen Landkreis, sind auf diesem Wege nun insgesamt 5.200 Euro für die gute Sache zusammengekommen. Diese Summe haben Joachim Frank von dem Radklub und Christian Metzger, Werksdirektor am Michelin-Standort Bad Kreuznach, gemeinsam an Landrat Franz-Josef Diel für das Spendenkonto übergeben können. „Die Bilder von dem verheerenden Hochwasser und den schlimmen Folgen für die Betroffenen sind mir sehr nahegegangen“, erläutert Frank. „Es ist uns bei Michelin ein echtes Anliegen, die Not der Menschen in der Region lindern zu helfen, in der auch viele unserer Mitarbeiter leben“, ergänzt Metzger. „Ich danke allen sehr herzlich, die geholfen haben, das Event zu organisieren. Ihre Spenden werden gezielt eingesetzt, um denen zu helfen, die durch das Hochwasser viel oder gar alles verloren haben“, so Diel, der selbst ebenfalls einige der Kilometer mit erradelt hatte, bei der Entgegennahme des symbolischen Spendenschecks. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *