Immer mehr Bewerber(-innen) für Ap-Fotoshooting

Dienstag, 5. Juli 2016 | 0 Kommentare
 
Neben anderen Schauplätzen diente auch ein Flughafen als Kulisse für die diesjährige Ap-Fotoproduktion
Neben anderen Schauplätzen diente auch ein Flughafen als Kulisse für die diesjährige Ap-Fotoproduktion

Für das diesjährige Fotoshooting der Ap Sportfahrwerke GmbH sollen sich noch einmal deutlich mehr Bewerber(-innen) als im vergangenen Jahr gemeldet haben. Das Unternehmen wertet dies als Beleg dafür, dass sich das, was vor Jahren als kleine Fotoproduktion seinen Anfang nahm, mittlerweile in der Tuningszene etabliert bzw. zu einem „Höhepunkt der Tuningsaison“ entwickelt hat. Während sich 2015 über 120 Tuningfans mit ihren Fahrzeugen und über 100 Kandidatinnen für das zweitägige Fotoshooting beworben haben sollen, berichtet das Unternehmen mit Blick auf dieses Jahr jedenfalls von einer fast verdoppelten Bewerberzahl für die limitierten Plätze. „Wir taten uns wirklich schwer, eine Absage an die Bewerber und Bewerberinnen auszusprechen. Schön, dass uns aber auf Facebook wieder zahlreiche Fans bei der Vorentscheidung zum Fototermin unter die Arme griffen“, so Dominik Zauner vom Ap-Organisationsteam. Nachdem die letztjährige Fotoproduktion unter dem Motto „Ap World Tour“ gestanden hatte, dienten diesmal unter anderem eine historische Altstadt, ein Skatepark, ein Industriegelände und ein Flughafen als Kulisse. Die neuen Motive will Ap Sportfahrwerke ebenfalls wieder wie gewohnt in seine Markenkommunikation einbinden und beispielsweise auch rund um die in Kürze wieder startende „Ap Girl Wahl 2016/2017“ verwenden. cm


Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *