Personalroulette betreffend diverser Goodyear-Dunlop-Führungspositionen

In der Goodyear-Dunlop-Organisation stehen bezogen auf die sogenannte DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) diverse Wechsel bzw. Umbesetzungen in unterschiedlichen Führungspositionen an. Das betrifft nicht nur den Reifenhersteller selbst, sondern auch dessen Handelsorganisation GDHS (Goodyear Dunlop Handelsysteme) mit den Konzepten Quick, HMI und Premio.

Denn Claus-Christian Schramm (50), General Manager Österreich der Goodyear Dunlop Tires Austria GmbH, dessen Auslandsentsendung planmäßig zum 31. August 2016, wird als Leiter Premio Reifen + Autoservice zu GDHS wechseln. Dank einer knapp 30-jährigen beruflichen Laufbahn werden ihm umfangreiche Expertise im Handel sowie auf Industrieseite attestiert. Dabei führte ihn seine Laufbahn bei Goodyear Dunlop unter anderem nach Skandinavien, bevor er zuletzt an den Standort Wien wechselte und die operative Gesamtverantwortung für die österreichische Landesorganisation übernahm. Künftig soll er sich nun als Leiter Premio Reifen + Autoservice um das Wachstum sowie um die Weiterentwicklung des Reifenfachhandelssystems Premio in Deutschland kümmern.

„Wir bedanken uns herzlich bei Claus-Christian Schramm für sein großes Engagement und seine Leistung in Österreich und freuen uns, dass er uns im DACH-Cluster erhalten bleibt“, so Jürgen Titz, Group Managing Director DACH bei Goodyear Dunlop. Mit seinen beruflichen Wurzeln im Handel und als erfahrener Geschäftsführer bringe er das nötige Verständnis für die Bedürfnisse der Franchisenehmer als eigenständige Unternehmer mit. Ergänzend dazu könne er seine internationale Erfahrung und die dadurch gewonnenen Einblicke in unterschiedliche Märkte in die GDHS einfließen lassen, um gemeinsam mit den Handelspartnern weiter zukunftsfähig zu sein und aktuelle Marktchancen zu nutzen.

An seiner Stelle wird zum 1. September dafür der neu ins Unternehmen gekommene Wolfgang Stummer (49) General Manager Österreich bei dem Reifenhersteller. Der Österreicher verfügt demnach über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Automotive-Bereich und ist – wie es weiter heißt – „mit den Besonderheiten des lokalen Marktes bestens vertraut“. Er bringe umfassende und tiefe Markt- und Branchenkenntnis mit, die er in unterschiedlichen Führungspositionen gesammelt habe: zuletzt bei der Porsche Inter Auto GmbH & Co, KG sowie als freier Managemenberater. „In Kombination mit seinem Know-how und vorhandenen Strukturen und Kompetenzen wird er wichtige Impulse geben können, um zum nachhaltigen Wachstum in Österreich beizutragen“, ist man bei Goodyear Dunlop überzeugt.

Jochen Clahsen (49), bis dato Leiter Premio Reifen + Autoservice in Deutschland und damit Vorgänger Schramms, wird um 1. September Christian Fischer als Manager der 4Fleet Group DACH ablösen. Clahsen konnte im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeit für den Konzern bereits Erfahrungen in den unterschiedlichen Facetten des Handels sowie unter anderem auch im Bereich Lkw-Fuhrparkmanagement sammeln. Dieses Wissen soll er nun in seinen neuen Verantwortungsbereich einbringen und gemeinsam mit dem Team das Fuhrparkmanagement im Pkw- und Lkw-Segment vorantreiben, während Fischer andererseits ab 1. August als Director Marketing Commercial Tires mit Zuständigkeit für die DACH-Region fungieren wird.

Nach unterschiedlichen Positionen im Marketing und im Vertrieb sowie seinem erfolgreichen Wirken für die 4FleetGroup wird er sein Know-how nun als Nachfolger von Michael Locher einzusetzen wissen. Denn der bisherige Director Marketing Commercial Tires DACH wird mit sofortiger Wirkung neuer General Manager Schweiz. Als Schweizer kenne der 43-Jährige den Markt, die Sprachen sowie die Kultur des Landes und sei als langjähriger Mitarbeiter von Goodyear Dunlop außerdem mit den lokalen Kundenbedürfnissen und dem Wettbewerbsumfeld vertraut, heißt es. Dank unterschiedlicher Stationen im Vertrieb und im Marketing bei dem Reifenhersteller, wird ihm eine umfassende bereichsübergreifende Expertise attestiert ebenso wie ein hohes Maß an Kundenorientierung.

„Darauf aufbauend wird er gemeinsam mit dem Team die lokale Positionierung von Produkten und Marken weiter ausbauen und Wachstumschancen nutzen“, ist man sich bei dem Reifenhersteller sicher. Locher tritt an die Stelle von Jürg Rieser (61), General Manager Schweiz der Goodyear Dunlop Tires Suisse SA, der sich mit Blick auf seinen Ruhestand entschieden hat, seine Nachfolge frühzeitig einzuleiten, um einen reibungslosen Übergang sicherstellen und sein Wissen nachhaltig weitergeben zu können. Abgesehen davon wird er sich als Sales Manager Schweiz & Key-Account-Manager Schweiz künftig operativ auf den Vertrieb, insbesondere auf das Key-Account-Management konzentrieren.

„Jürg Rieser hat die Geschäfte von Goodyear Dunlop in der Schweiz lange Jahre engagiert und erfolgreich vorangetrieben und war dabei jederzeit ein kompetenter und vertrauensvoller Ansprechpartner für unsere Kunden – dafür bedanken wir uns herzlich. Wir freuen uns, dass er dem Unternehmen noch weiterhin erhalten bleibt und seine umfassende Expertise in Ruhe an seinen Nachfolger übergeben kann“, sagt Jürgen Titz. „Geografische Nähe und ein hohes Verständnis lokaler Marktgegebenheiten, Sprachen und Kultur ist uns gerade im Vertrieb besonders wichtig. Auf diese Weise können wir unseren Kunden ein optimaler Partner sein und gemeinsam mit ihnen in allen Ländern unseres Clusters eine auf Wachstum und Nachhaltigkeit ausgerichtete Marktbearbeitung betreiben“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten