Aus der Pneuhage-Gruppe: Interpneu mit voller Vielfalt auf der „Reifen“

,

Der zur Pneuhage-Gruppe gehörende Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu hat mit vollem Sortiment auf der „Reifen“ mehrfach Präsenz gezeigt: auf zwei Etagen mit Lounge in Halle 2 sowie bei verschiedenen Partnern aus dem Nutzfahrzeugsegment. Der Interpneu-Hauptstand hat auf ca. 200 Quadratmetern zum einen das Angebot rund um Consumer-Reifen und Felgen sowie den Räderkonfigurator und Online-Shop vorgestellt. Das Platin-Reifen- und -Rädersortiment sowie das Partnersystem Reifen1+ standen dabei besonders im Fokus.

Neben den Eigen- und Exklusivmarken war auch die neue Hankook-Zweitreifenmarke Laufenn Teil der Ausstellung. Das vollständige Sommerreifensortiment für Pkw und Llkw ist bereits bei Interpneu ab Lager abrufbar. Die strategischen Partnerschaften mit Lieferanten im Nutzfahrzeugreifensektor schlugen sich ebenfalls im Messekonzept nieder. Die Produktexperten für Lkw-, AS-/EM- und Industriereifen berieten Kunden und Interessenten sowohl auf dem Interpneu-Stand als auch bei den Herstellern wie Westlake (Lkw), Maxam (AS/EM) und Global Rubber Industries (Industriereifen). Das erlaubt eine umfassende Präsentation der Sortimente und zeigt die Leistungsfähigkeit als Großhandel für Reifen aller Größen und Einsatzzwecke.

Auch am Detail wird immer wieder getüftelt. Hier ein neuer Felgenständer

Auch am Detail wird immer wieder getüftelt. Hier ein neuer Felgenständer

In Essen hat Interpneu das neueste Mitglied der Platin-Felgencollection vorgestellt: das Modell P73. Die Räder in schwarz-poliert und polarsilber zieren nicht nur die aktuellen Kataloge des Großhändlers, sondern waren auch auf dem Messestand ein Blickfang. In den Radgrößen 6,5×16, 7,5×17 und 8×18 Zoll sind die Modelle für zahlreiche Fahrzeugmarken mit ABE verfügbar. Ebenfalls neu ist 2016 das wintergeeignete Design P68 in „silky black“ erschienen. Passend dazu wurde ein neuer Felgenständer von Platin Wheels vorgestellt.

Die Stand Ende Mai etwa 525 Partner im System Reifen1+ des Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändlers dürfen sich über neue Angebote zur Ergänzung ihres Online-Auftrittes und Organisationserleichterung freuen. Die Buchung von Plätzen für Terminbühnen kann künftig direkt über das World Wide Web erfolgen. Die wechselwilligen Kunden teilen ihren Arbeitsumfang sowie den Wunschtermin mit – das System schlägt automatisch eine Bestätigung für die vom Händler freigegebene Anzahl an Bühnenplätzen vor. Der Reifenhändler muss nur noch sein O. K. geben oder einen Gegenvorschlag erstellen. Per Textbaustein ist eine Individualisierung möglich. Auch die Anzahl Arbeitswerte für die veranschlagten Tätigkeiten sind frei definierbar. Der Vorteil des Systems: Es reduziert in der Saison die Anfragen per Telefon, lässt dem Händler aber dennoch die Freiheit, selbst zu entscheiden, wie viele Plätze er dafür zur Verfügung stellt. Die Verwaltung von Einlagerungen können sich Partner von Reifen1+ künftig ebenfalls vereinfachen, indem sie das entsprechende Tool dazu buchen.

Beide Bausteine entwickelte Interpneu auf Anregung der Partner hin. Die Tools sind Teil des kostenpflichtigen Angebots von Interpneu für die Partner. Grundsätzlich ist das Partnerkonzept Reifen1+ systemgebührenfrei. Die teilnehmenden Händler können sich jederzeit ihre individuellen Leistungen hinzu buchen, wie zum Beispiel einen eigenen Online-Shop oder Werbemaßnahmen. Die Einweisung und Betreuung bei Fragen erfolgt durch das für die Partner zuständige Vertriebsteam von Interpneu. Anregungen und Optimierungen fließen unter anderem über die 2016 etablierte Händlervertretung in weitere Entwicklungen des Systems mit ein. Jeweils ein Partner von Reifen1+ fungiert in den fünf regionalen Verkaufsgebieten als Sprachrohr der Händler. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.