Preisdruck bei Synthesekautschuk: Umsatz- kleiner als Absatzplus für Sibur

Dem unlängst vom russischen Petrochemiekonzern Sibur für das erste Quartal gemeldeten Absatzplus seiner Lieferungen an Synthesekautschuk in Höhe von 7,3 Prozent auf gut 113.000 Tonnen dieses auch in der Reifenfertigung verwendeten Materials steht aufseiten des damit erzielten Umsatzes eine nicht ganz so hohe Steigerung gegenüber. Demnach sollen die Verkaufserlöse „nur“ um 3,4 Prozent auf 149,3 Millionen US-Dollar gestiegen sein, wie Medienberichten dazu zu entnehmen ist. Begründet wird die unterschiedliche Entwicklung beider Kennzahlen mit einem steigenden Wettbewerb im Markt bzw. dem daraus resultierenden Preisdruck. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten