Nokian Tyres will Vertrieb in Deutschland neu ausrichten

Mittwoch, 22. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Thorsten Herzog, Geschäftsführer Deutschland (links), sowie Hannu Liitsola, Managing Director für die Region Central Europe, präsentierten Nokian Tyres in Essen auf der Reifen-Messe und wollten ihren Besuchern am Stand zeigen, „woher wir kommen und wer wir sind“´
Thorsten Herzog, Geschäftsführer Deutschland (links), sowie Hannu Liitsola, Managing Director für die Region Central Europe, präsentierten Nokian Tyres in Essen auf der Reifen-Messe und wollten ihren Besuchern am Stand zeigen, „woher wir kommen und wer wir sind“´
Nachdem Nokian Tyres 2014 bei der Reifen-Messe gefehlt hatte, nutzte der finnische Hersteller die diesjährige Messe ganz bewusst, um sich als das zu präsentieren, was er ist: führender Experte in Sachen Winterreifen. Dabei seien die Reifen als solche nicht in den Vordergrund der Präsentation gerückt worden, wie der neue Geschäftsführer der deutschen Nokian Reifen GmbH im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG anlässlich der Messe in Essen erläuterte. Laut Thorsten Herzog habe man die Messe nutzen wollen, um den Besuchern zu zeigen, „woher wir kommen und wer wir sind“. Der Erfinder des Winterreifens habe dabei seine anerkannt hochwertigen Produkte in der Messepräsenz bewusst dem Thema „Marke und Image“ untergeordnet. Dennoch ging es am Nokian-Tyres-Stand in Essen durchaus um ganz konkrete Fragen, etwa um die zukünftige Ausrichtung des Vertriebs auf dem deutschen Markt, um den sich nun Thorsten Herzog kümmert.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *