Freudenberg-Investition kommt auch Chem-Trend zugute

Dienstag, 21. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Im Technikum werden auch Produkte entwickelt, die in der Reifenfertigung genutzt werden
Im Technikum werden auch Produkte entwickelt, die in der Reifenfertigung genutzt werden

Chem-Trend (Maisach), ein zu Freudenberg Chemical Specialities (FCS) gehörendes weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Formbeschichtungen, bietet eine breite Palette von Hilfsprodukten für die Reifenherstellung, so für die Entformung und den Gummifluss. Jetzt hat die Freudenberg-Gruppe mit dem ersten Spatenstich den Startschuss für die Errichtung eines neuen europäischen Logistikzentrums im Gewerbegebiet Maisach-Gernlinden für seine in München ansässige Geschäftsgruppe FCS gegeben. Die in unmittelbarer Nachbarschaft ansässige Chem-Trend Deutschland GmbH soll von dem neuen Standort profitieren, etwa durch ein neues Technikum für die Entwicklung und Erprobung von Trennstoffen.

„Das neue Logistikzentrum ist von großer Bedeutung für unsere Unternehmen“, erklärt Hanno D. Wentzler, Vorsitzender der Geschäftsleitung Freudenberg Chemical Specialities. Die Eckdaten des Projektes:

– Fläche für das Logistikzentrum mit Kleingebindeabfüllung und Administration: rund 16.600 Quadratmeter

– Fläche für Labore, Technikzentrum und zusätzlichen Büroraum: ca. 2.700 Quadratmeter

– Rund 120 Mitarbeiter am Standort

– Kantine für über hundert Mitarbeiter

– 180 Parkplätze

– Zusätzliche Ausbaureserve für Lagerflächen, Büroräume und Technik

– Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf rund 40 Millionen Euro

– Geplante Fertigstellung in der zweiten Jahreshälfte 2017  dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *