„Goodwood FoS“ wieder Michelin-Spektakel

Mittwoch, 15. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Hat das Zeug zum Star beim „Goodwood FoS“: Das „Green GT H2 Speed“ steht auf Michelin-Reifen, die speziell für das Pininfarina-Konzeptauto entwickelt worden sind
Hat das Zeug zum Star beim „Goodwood FoS“: Das „Green GT H2 Speed“ steht auf Michelin-Reifen, die speziell für das Pininfarina-Konzeptauto entwickelt worden sind

Das alljährliche und längst legendäre „Goodwood Festival of Speed“ im Süden Englands, das an die 200.000 Besucher anlockt, soll wie in den Vorjahren ein Spektakel auch für den Reifenhersteller Michelin werden. Der ist nicht nur im fünften Jahr Namensgeber des Höhepunkts des Wochenendes vom 23. bis zum 26. Juni – des „Michelin Supercar Paddock“ am Sonntag –, sondern wird auch wieder mit einem zentralen Ausstellungsareal aufwarten, das unter das Motto einer Technologie, die „von der Rennstrecke auf die Straße“ heißt, gestellt wird.

Dort werden wieder einige der aufregendsten und extremsten Automobile präsentiert, die es derzeit gibt und die allesamt auf Reifen der Marke Michelin stehen werden: Rennsport-Feeling pur versprühen die Ginetta G57 LMP3 oder der Zweisitzer KTM X-Bow. Der Arash AF8 ist ein Repräsentant der Hypercar-Kategorie, das Pininfarina-Konzeptauto „Green GT H2 Speed“ bringt auf einzigartige Weise Ökologie und modernste Technologien für den Automobilbau zusammen. Neben veredelten Fahrzeugen wie einem AC Schnitzer ACS4 und einem ab Werk bereits viele erdenkliche Veredelungswünsche erfüllenden Audi A4 der S-Line wird es auch ein Superbike Ducati Panigale MotoGP auf dem Michelin-Ausstellungsstand zu sehen geben. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Motorsport, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *