Werk Lawton wird von Goodyear weiter ausgebaut

Dienstag, 14. Juni 2016 | 0 Kommentare
 

Das Pkw-/LLkw-Reifenwerk in Lawton (Oklahoma), das im Jahre 1977 errichtet wurde, gilt als das größte des Goodyear-Konzerns in ganz Nordamerika. Mittlerweile sind dort etwa 550 Millionen Reifen hergestellt worden, die in die Erstausrüstung wie ins Ersatzgeschäft geliefert wurden. Im Rahmen eines Erweiterungsprojektes auf der Nordseite der Fabrik, für das eine Investitionssumme von mehr als 24 Millionen Euro bereitgestellt wurde, sollen dort bis Ende September Pressen für größer dimensionierte Reifen in Betrieb genommen werden.

Aktuell arbeiten in dem Goodyear-Werk etwa 2.400 Arbeiter und stellen bis zu 24 Zoll große und besonders anspruchsvolle komplexe Reifenkonstruktionen her. Die dafür erforderlichen Anlagen wurden erst im letzten Jahr im Rahmen zweier anderer Investitionen angeschafft: Goodyear hatte mehr als 17 Millionen Euro in ein Upgrading der Mischerei gesteckt sowie 51,5 Millionen Euro für den Ersatz fünf älterer Reifenaufbaumaschinen durch drei neue Vollautomaten. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *