Erneuertes Meisterschild für die Außendarstellung von Kfz-Betrieben

, ,

„Eine neue Qualität der Außendarstellung von Kfz-Innungsbetrieben“ verbindet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) mit dem überarbeiteten Meisterschild, das unlängst auf der Mitgliederversammlung des Verbandes erstmals öffentlich präsentiert wurde. Eine Optik mit vollflächig blauem Hintergrund löst dabei das bisher nach oben abgerundete Erscheinungsbild ab, während das dreidimensional geprägte Logo des Kfz-Gewerbes mit LEDs beleuchtet wird. Alternativ ist allerdings auch eine 2D-Ausführung verfügbar, so das ZDK über die neuen Meisterschilder, die demnach aus einem zwei Millimeter starken, pulverbeschichteten Alublech gefertigt werden. „Sie sind für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet und modular einsetzbar. So lassen sich etwa zwei Meisterschilder zu einem Ausstecktransparent kombinieren. Auch ein Pylon für den Außenbereich ist realisierbar. Diese Varianten sollen nach dem Verkaufsstart der neuen Meisterschilder ins Programm aufgenommen werden“, heißt es weiter vonseiten des Verbandes, der die bisherigen Kunststoffausführungen des Meisterschildes und der Zusatzzeichen nicht mehr neu auflegen will: Nach dem Abverkauf der Restbestände werde es nur noch die neuen Varianten geben, so der ZDK, der die überarbeiteten Meisterschilder ab sofort online unter www.kfz-meister-shop.de anbietet. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.