Kraiburg Austria zur „Reifen 2016“: „Wir ziehen ein positives Resümee“

Montag, 13. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
„Wir ziehen ein positives Resümee“, so die Verantwortlichen zur Reifen-Messe-Woche in Essen, die zu allererst der Kontaktpflege zu Kunden aus ganz Europa und darüber hinaus diente; der Stand in der Galeria sei „eine Begegnungsplattform“ gewesen
„Wir ziehen ein positives Resümee“, so die Verantwortlichen zur Reifen-Messe-Woche in Essen, die zu allererst der Kontaktpflege zu Kunden aus ganz Europa und darüber hinaus diente; der Stand in der Galeria sei „eine Begegnungsplattform“ gewesen
Kraiburg Austria hat sich auf der Reifen-Messe als Partner der Runderneuerung präsentiert. Der österreichische Anbieter von Runderneuerungsmaterialien wolle mit seinen Produkt- und Dienstleistungsangeboten dabei helfen, den Runderneuerern in Deutschland und ganz Europa „eine maximale Effizienz“ ihrer Betriebe zu ermöglichen, so General Manager Thorsten Schmidt gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG in Essen. Kraiburg Austria konnte auf der Messe nicht nur von mehreren Produktinitiativen berichten. Auch übernimmt das mittlerweile 52 Jahre junge Unternehmen zunehmend auch Dienstleistungen für seine Kunden, so dass diese vom umfassenden Kraiburg-Austria-Know-how profitieren können. Darüber hinaus passt sich auch Kraiburg Austria selbst den neuen Anforderungen des Marktes an und vollzieht die eine oder andere strukturelle Veränderung.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2016, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *