TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Der BRV ist überzeugt, dass die „Tire Cologne“ einen guten Start haben wird

, , , , ,

Jetzt ist zwar gerade erst die „Reifen“ zu Ende gegangen, die in zwei Jahren wieder ihre Pforten – dann aber nicht mehr wie gewohnt in Essen, sondern in Frankfurt parallel zur dortigen Automechanika – öffnen wird, doch beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) freut man sich eigenen Worten zufolge schon jetzt auf das 2018 startende neue Format „The Tire Cologne“ in Köln. Denn war der Branchenvertretung bisher ideeller Träger der „Reifen“, setzt man nun bekanntlich auf die Koelnmesse GmbH als Partner anstelle der Messe Essen GmbH. Die neue Messe in Köln richtet sich an Reifenhersteller, Reifenfachhandel, Kfz-Servicedienstleister, Werkstattausrüster sowie alle dem Reifen- und Kfz-Segment verbundenen Unternehmen. Beim BRV ist man jedenfalls überzeugt, dass die neue Reifenmesse in der Stadt am Rhein „vom Fleck weg einen guten Start haben und ihr Potenzial, die neue Weltleitmesse der Branche zu werden, voll ausspielen wird“. Zuversichtlich stimmt den Verband, dass sich knapp zwei Jahre vor dem Startschuss schon viele bedeutende Key-Player fest angemeldet bzw. über 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gebucht haben für die Veranstaltung vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2018. Ebenfalls an Standflächen interessierten Unternehmen wird vor diesem Hintergrund empfohlen, es ihnen gleichzutun. Zumal schnell Entschlossene noch bis Ende dieses Jahres von dem „Frühbucherrabatt“ der Koelnmesse profitieren bzw. sich die attraktivsten Plätze auf der Messe sichern können. Schließlich habe die Aufplanung bereits begonnen, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.