Mitarbeiter und Kunden von Goodyear pflanzen 3000. Fichte

Donnerstag, 9. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Skirennfahrer Urs Räber hat mit den Kunden und Mitarbeitern von Goodyear Fichten gepflanzt
Skirennfahrer Urs Räber hat mit den Kunden und Mitarbeitern von Goodyear Fichten gepflanzt

In über 30 Jahren haben über 40.000 Freiwillige bei jeder Witterung Tausende von Arbeitsstunden zum Erhalt des Schweizer Schutzwaldes in den Bergen geleistet und mit ihrer unentgeltlichen Aufforstung zu einem gesunden ökologischen Gleichgewicht beigetragen. Mitarbeiter und Kunden der Goodyear Dunlop Suisse SA pflanzten jetzt die 3000. Fichte: „Umweltschutz ist seit Jahrzehnten eine zentrale Säule unserer Unternehmenspolitik“, freut sich Jürg Rieser. „Bäume binden CO2 und liefern damit einen aktiven Beitrag gegen den Klimawandel. Wir aber bauen immer sicherere Reifen mit geringerem Rollwiderstand, die die Umwelt entlasten, weniger Abrieb und weniger Feinstaub erzeugen“, sagt Rieser und erinnert an die Zukunft der Reifen, wie sie gerade am Genfer Salon präsentiert wurde. Dort wurde gezeigt, dass die Verbindung zur Auto- und Nutzfahrzeugkarosserie in 15 bis 20 Jahren schon mit Magnetschwebetechnik hergestellt werden könnte. „Der Eagle-360-Konzeptreifen unterstreicht die Innnovationskraft von Goodyear und veranschaulicht, wie wir über modernste Reifentechnologie die Mobilität der Zukunft mitgestalten können. Fortschrittliches Denken hat Goodyear und seine Reifen schon bis auf den Mond gebracht. Da lag die jüngste revolutionäre Erfindung mit vier intelligenten Reifenkugeln für die vernetzte Mobilität von morgen geradezu auf der Hand.“ cs

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *