Nächster TT-Geschwindigkeitsrekord geknackt

Mittwoch, 8. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Rallyefahrer Mark Higgins umrundete am Steuer eines Subaru WRX STi den gut 37,7 Meilen (etwa 60,7 Kilometer) langen Kurs in 17 Minuten 49,75 Sekunden und damit etwa neun Sekunden schneller als die bis dato schnellste Runde auf vier Rädern
Rallyefahrer Mark Higgins umrundete am Steuer eines Subaru WRX STi den gut 37,7 Meilen (etwa 60,7 Kilometer) langen Kurs in 17 Minuten 49,75 Sekunden und damit etwa neun Sekunden schneller als die bis dato schnellste Runde auf vier Rädern

Bei der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man ist ein weiterer Geschwindigkeitsrekord geknackt worden, so wie es sich Dunlop erhofft hatte. Denn nachdem Michael Dunlop auf Reifen der Marke beim Auftaktlauf der traditionellen Motorradstraßenrennveranstaltung auf der britischen Insel auf zwei Rädern die Marke von 133 Meilen bzw. 214 Kilometern pro Stunde knacken konnte, hat Dunlop zusammen mit Subaru nun auch eine neue Bestmarke auf vier Rädern eingefahren. Rallyefahrer Mark Higgins umrundete am Steuer eines Subaru WRX STi – ausgerüstet mit Dunlop-Reifen aus der britischen Tourenwagenserie BTCC – den gut 37,7 Meilen (etwa 60,7 Kilometer) langen Kurs in 17 Minuten 49,75 Sekunden und damit etwa neun Sekunden schneller als die bis dato schnellste Runde auf vier Rädern. Dies entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von jetzt 126,971 Meilen pro Stunde (gut 204,3 km/h), nachdem der bisherige Bestwert dafür seit 2014 bei leicht über 117,5 Meilen pro Stunde (etwa 189,1 km/h) gelegen hatte. Gleichzeitig ist im Netz ein YouTube-Video zur Rekordrunde Michael Dunlop aufgetaucht. cm




Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *