Bridgestone-Mitarbeiter Reisinger gewinnt Iron Road Prolog

Dienstag, 7. Juni 2016 | 0 Kommentare
 
Neben seinen Erfolgen beim Iron Road Prolog gewann reisinger bereits den Pocket Ride am Erzberg und die Internationale Österreichische Motocross Staatsmeisterschaft
Neben seinen Erfolgen beim Iron Road Prolog gewann reisinger bereits den Pocket Ride am Erzberg und die Internationale Österreichische Motocross Staatsmeisterschaft

Oswald „Ossi“ Reisinger (34) hat zum vierten Mal den Generali Iron Road Prolog 2016 –das weltweit wohl größte Offroad-Motorrad-Rennen – für sich entschieden. Neben seiner Rennkarriere ist Reisinger Bezirksleiter Motorrad Westösterreich bei Bridgestone.

Der Großraminger hatte sich in seinem finalen Lauf für den Battlecross X20 entschieden. Bridgestone hat diese Motocross-Reifen entwickelt, um hohe Traktion auf weichen Böden zu ermöglichen: „Durch meine Tätigkeit als Bezirksleiter bei Bridgestone kenne ich den Reifen bereits seit der Entwicklung. Das Blockmuster und die „Castle Block“-Technologie haben bei meinem Lauf für besondere Traktion und Kurvenhalt gesorgt. Dies war sicherlich ein wichtiger Faktor“, sagt Reisinger.

„Ossi“ ist seit seiner Jugend national und international in Motocross-Wettbewerben am Start. Der Generali Iron Road Prolog findet bereits seit 1995 jedes Jahr am Erzberg bei Eisenerz in Österreich statt. In mehreren Klassen gehen nahezu 1.500 Teilnehmer an den Start. Die bis zu 30 Meter breite und 13,5 Kilometer lange Strecke schlängelt sich bis zum Gipfel des Erzberges auf über 1.400 Meter Höhe. Trotz des anstrengenden Aufstiegs erreichen die Fahrer Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *