Französisches Orion-Rußwerk vor der Schließung

Laut Orion Engineered Carbons S.A. – in Luxemburg ansässiger Anbieter von Industrierußen und damit unter anderem Zulieferer der Reifenindustrie – hat das Management seiner französischen Tochterfirma Orion Engineered Carbons SAS Gespräche mit dem Betriebsrat des etwa 20 Kilometer von Bordeaux entfernten Standortes Ambѐs im Südwesten Frankreichs aufgenommen, um über Restrukturierungen bzw. einen dortigen Stellenabbau zu verhandeln mit dem Ziel, das Werk zum Jahresende nach Möglichkeit ganz zu schließen.

Orion-CEO Jack Clem begründet diese Überlegungen damit, dass die Gruppe im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit ihres Rußgeschäftes sämtliche sich bietenden Möglichkeiten nutzen müsse, um ihre Kapazitäten an effizienteren Standorten zu bündeln, die zugleich in der Lage seien, die im derzeitigen herausfordernden Marktumfeld benötigten spezifischen Qualitäten herzustellen. „Orion will weiterhin seine Position als einer der führenden Produzenten von Rußen bzw. als Anbieter von Rußen für die weltweite Kautschukindustrie festigen. Eine Konsolidierung unserer europäischer Produktionsstandorte wäre ein weiterer Schritt zur Verbesserung einer nachhaltigen Versorgung der von uns bediente Märkte vor allem mit Blick auf diejenigen Bereiche, in denen mit immer spezielleren Lösungen den Anforderungen vonseiten der Verbraucher Rechnung getragen wird“, erklärt er.

Gleichzeitig bedauert Clem die möglichen Folgen, welche die Restrukturierungen in dem französischen Orion-Werk bzw. dessen Schließung für die dort rund 40 beschäftigten Mitarbeiter und ihre Familien wohl mit sich bringen werden. Zumal sie – wie Clem ergänzt – immer zu dem Unternehmen gestanden hätten. Deswegen wolle das lokale Management eng mit der Arbeitnehmerseite bei der Erarbeitung eines Sozialplanes für die Betroffenen kooperieren, heißt es. Das Werk in Ambѐs wurde demnach ursprünglich 1959 gemeinsam von der American Philips Petroleum Company und der Continental Carbon Company erbaut, um 1960 unter dem Namen Cofrablack seine Produktion aufzunehmen und 1986 dann von Orion-Vorläufer Degussa/Evonik aufgekauft zu werden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten