NRZ-Ranking ist da: Hankook und Cooper runter, SRI und Giti Tire rauf

Die fünf weltgrößten Reifenhersteller des Jahres 2014 sind auch die fünf größten des Jahres 2015. Wie die Zahlen im aktuellen NRZ-Ranking zeigen, hat sich im vergangenen Jahr nur wenig bewegt an der Spitze der Liste der „Größten Unternehmen der Reifenbranche“, wenn man einmal von den Umsatzsteigerungen absieht. Hier konnte sich insbesondere Bridgestone mit einem Plus von 13 Prozent als weltgrößter Hersteller von Reifen und Gummiartikeln an der Spitze weiter absetzen. Die Verfolger Michelin, Goodyear, Continental und Pirelli konnten ihre Umsätze ebenfalls steigern, und zwar um bis zu acht Prozent. Die Ausnahme ist hier Goodyear: Der US-Konzern verharrte beim Umsatz nahezu auf Vorjahresniveau, verdiente dafür aber noch einmal deutlich mehr als 2014, wie ein Blick auf den operativen Gewinn im NRZ-Ranking offenbart. Nennenswerte Veränderungen finden indes im Verfolgerfeld statt.

Nachdem sich Hankook 2013 und 2014 als sechstgrößtes Unternehmen der Reifenbranche bezeichnen konnte, müssen die Koreaner im aktuellen NRZ-Ranking wieder Sumitomo Rubber Industries den sechsten Platz überlassen. Der Hersteller der Marken Dunlop (nicht für Europa und Amerika) und Falken wuchs dabei deutlich um 12,3 Prozent. Hinzu kommt noch die entsprechende Entwicklung des Wechselkurses Yen zum Euro, die – auf Euro-Basis gerechnet – für weitere knapp elf Prozent Umsatzsteigerung im NRZ-Ranking sorgten. Von diesem Effekt konnte im Übrigen auch Bridgestone profitieren.

Auch Giti Tire ist zurück in den Top Ten. Nachdem Cooper Tire den chinesisch-indonesischen Hersteller 2014 auf Rang elf verdrängte, gelang Giti Tire die ‚Revanche’, wenn auch nur knapp um 30 Millionen Euro. Auch Toyo Tire machte aufgrund von Umsatzsteigerungen und der Wechselkursentwicklung im NRZ-Ranking Plätze gut und steht jetzt auf Platz 13 (vorher 15). Nicht mehr größter Reifenhersteller Indiens ist Apollo Tyres. Da MRF zuletzt eine Bilanz für ein 18-monatiges Geschäftsjahr zog (bis März 2016), fällt Apollo Tyres dahinter zurück, wenn auch nur knapp. Da keine genauen Daten für zwölf Monate vorliegen, wird MRF im NRZ-Ranking mit einem auf zwölf Monate umgerechneten Umsatzwert eingestuft. Erstmals in den Top 20 der „Größten Unternehmen der Reifenbranche“: die Shanghai Huayi Group. Der chinesische Chemiekonzern hatte den Reifenhersteller Double Coin samt Tochtergesellschaften komplett übernommen und diesen Anfang des Jahres entsprechend umfirmiert. arno.borchers@reifenpresse.de

Das komplette NRZ-Ranking „Die größten Unternehmen der Reifenbranche“ finden Sie hier in unserem „Zahlen-&-Fakten“-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten