Apollo Vredestein mit Neuheiten im LLkw- und All-Season-Segment

,

Apollo Vredestein nutzte die diesjährige Reifen-Messe in Essen, um neue Produkte einzuführen und die europaweite Entwicklung des neuen Partnerunterstützungsprogramms voranzubringen. Man nehme im Reifenhandel in Europa eine Konsolidierung wahr, so Neeraj Kanwar, Vice Chairman und Managing Director des größten indischen Reifenherstellers. Darauf und auf die damit einhergehende Dynamik im Markt reagiere man mit dem neuen Programm, mit dem der indisch-niederländische Hersteller bis 2020 europaweit 800 Partner an sich binden will, ergänzt Chief Marketing Officer Marco Paracciani; Vredestein sei immer nah am Reifenhandel gewesen und werde die Partnerschaften durch das neue Programm vertiefen. Viele Händler stünden „bereits Schlange, um sich diesem Programm anzuschließen“, so der Hersteller. Interessierte Händler fanden am Apollo-Vredestein-Stand in Essen auch Modelle der verschiedenen Geschäftstypen, die am Partnerschaftsprogramm teilnehmen können. Um entsprechende Gespräche über die Grenzen Deutschlands hinaus zu führen, sei die Reifen-Messe in Essen die ideale Plattform.

Produktseitig war der neue Apollo Altrust das Messe-Thema am Stand von Apollo Vredestein. Der neue LLkw-Reifen – der erste von Apollo Tyres für den europäischen Markt – wird ab diesem Jahr den fest etablierten Transporterreifen Comtrac von Vredestein ergänzen. Es sei unter anderem das Segment der LLkw-Reifen, das in Europa und in Deutschland überdurchschnittlich wachse. Wie CMO Marco Paracciani anlässlich seiner Präsentation zur Vorstellung des neuen Reifens erläuterte, wuchs der europäische Markt in den letzten Jahren deutlich. Wurden 2000 europaweit noch 22 Millionen LLkw-Reifen verkauft – Ersatzmarkt und Erstausrüstung zusammen –, sollen dies 2019 bereits um die 30 Millionen Reifen sein, wobei das Wachstum hier deutlich durch die Nachfrage auf dem Ersatzmarkt getrieben werde, befeuert wiederum durch die expandierenden Paketdienste.

Der neue LLkw-Reifen Apollo Altrust kommt jetzt in zunächst neun 15- und 16-Zoll-Größen auf den europäischen Markt

Der neue LLkw-Reifen Apollo Altrust kommt jetzt in zunächst neun 15- und 16-Zoll-Größen auf den europäischen Markt

Der neue Altrust für leichte Nutzfahrzeuge sei „das Ergebnis jahrelanger Erfahrung im Nutzfahrzeugbereich und wurde mit einem starken Fokus auf Sicherheit und Lebensdauer entwickelt“, so Paracciani weiter. Laufleistung, Rollwiderstand und Sicherheit im Vergleich zum Wettbewerb jeweils gut ab. „Dank gleichmäßiger Druckverteilung und verstärktem Bordsteinschutz bietet der Apollo Altrust eine herausragende Haltbarkeit und verbessert darüber hinaus den Kraftstoffverbrauch mit einer hochmodernen Laufflächen- und Basismischung sowie einem optimierten Profil. Zusätzliche Sicherheit für den Fahrer bietet dieser Reifen durch eine rundere Auflagefläche, eine verstärkte Aquaplaningprävention und ein steiferes Laufflächenprofil für stabileres Bremsverhalten“, heißt es dazu vonseiten des Herstellers.

Die neue C-Decke ist in Kürze im europäischen Markt verfügbar, und zwar in zunächst neun 15- und 16-Zoll-Größen. Die Labelwerte sind EB bzw. CB. Der Apollo Altrust stammt aus indischer Produktion, während der Comtrac im niederländischen Enschede gefertigt wird. Auch in Zukunft wolle der Hersteller mit beiden Marken im LLkw-Segment präsent sein, so Neeraj Kanwar.

Die Enthüllung des neuen Reifens nahm unterdessen Prominenz aus der Welt des Fußballs vor: Ronny Johnsen, ehemaliger Profi von Manchester United, das von Apollo Tyres gesponsert wird. Dabei zeigte Johnsen zusammen mit Kanwar, Paracciani und Mathias Heimann, Apollo-Vredestein-CEO und Apollo-Tyres-President für Europa und Amerika, nicht nur den neuen Reifen. Auch hatte er für die staunenden Messebesucher den erst am Wochenende vor der Messe von Manchester United gewonnenen englischen FA Cup dabei.

Chief Marketing Officer Marco Paracciani erläuterte auf der Reifen-Messe in Essen die technischen Details des neue Apollo-Tyres-LLkw-Reifens Altrust

Chief Marketing Officer Marco Paracciani erläuterte auf der Reifen-Messe in Essen die technischen Details des neue Apollo-Tyres-LLkw-Reifens Altrust

Neben dem neuen Apollo Altrust präsentierte Apollo Vredestein in Essen auch ein erweitertes Quatrac-Ganzjahresreifensortiment. Der Hersteller hatte erstmals 1993 einen Reifen für den ganzjährigen Einsatz präsentiert und habe auch mit den folgenden Generationen stets punkten können, so CMO Paracciani. Im Laufe dieses Jahres soll das Modell Quatrac 5 dann in insgesamt 42 neuen Größen auf den Markt gebracht werden, „womit der Paradereifen mit ganzen 126 Spezifikationen verfügbar sein wird. Sechzehn der neuen Größen sollen mit dem Geschwindigkeitsindex W oder Y und in Größen von 16 bis 20 Zoll ausgeliefert werden.“

Die neueste Generation des Vredestein-Modells Quatrac 5, die 2014 ihre Premiere feierte, zielt sowohl auf Pkws als auch auf SUVs ab. Infolge dieser neuen Ergänzung des Sortiments sei der Reifen nun auch für Fahrzeuge aus dem Luxussegment geeignet, etwa für den Mercedes-Benz GLE, den Range Rover Evoque oder den Land Rover Discovery, so der Hersteller weiter. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.