Trend Ganzjahresreifen: Goodyear setzt auf 30 Jahre Entwicklungserfahrung

Dienstag, 31. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
David Anckaert, Leiter des Goodyear-Dunlop-Entwicklungszentrums in Hanau präsentiert den neuen Fulda MultiControl
David Anckaert, Leiter des Goodyear-Dunlop-Entwicklungszentrums in Hanau präsentiert den neuen Fulda MultiControl

30 Jahre Erfahrung im Ganzjahresreifenmarkt hat Goodyear schon im Gepäck. Damit sieht sich der Reifenhersteller im klaren Wettbewerbsvorteil. „Wir können hier auf ganz viel Know-how aufbauen“, sagt David Anckaert, Leiter des Goodyear-Dunlop-Entwicklungszentrums in Hanau. Und das Segment wächst aktuell stark, denn die Winter sind wärmer und der Trend zur Urbanisierung tut ihr übriges. Anckaert rechnet mit weiter hohen Wachstumsraten im zweistelligen Bereich – zumindest bis 2020. Sein Credo: „Wir wollen nicht die Produkte verkaufen, die wir haben. Sondern wir wollen die Produkte entwickeln, die unsere Kunden haben möchten.“

Bei der Kaufentscheidung der Kunden stehen hohe Anforderungen an Sicherheit und Leistung innerhalb eines breiten Spektrums sehr gegensätzlicher Witterungsbedingungen wie Kälte, Hitze, Schnee und Regen im Fokus. „Qualitativ hochwertige Ganzjahresreifen zu entwickeln ist aufgrund der enormen Komplexität eine der Königsdisziplinen der Reifenindustrie“, so Anckaert. „Im Spannungsfeld der Witterungsbedingungen die optimale Balance zwischen unterschiedlichsten Anforderungen zu erreichen, erfordert ein hohes Maß an Expertise und Innovationskraft, besonders wenn es darum geht, auch echte Wintereigenschaften zu gewährleisten.“

Insbesondere bei der Frage, wann ein Ganzjahresreifen infrage kommt und worauf Verbraucher beim Kauf achten müssen, herrscht Informations- und Beratungsbedarf. Individuelle Mobilitätsparameter wie Motorisierung des Fahrzeugs, Fahrleistung oder Wohngegend sind mit ausschlaggebend dafür, ob ein Ganzjahresreifen die richtige Wahl ist. „Wer in einer wärmeren Region wie Norddeutschland lebt oder in einem schneearmen Ballungsgebiet häufig kurze Strecken fährt, dem kann ein Ganzjahresreifen ein guter Partner sein“, so Anckaert.

Goodyear war der erste Reifenhersteller, der vor über 39 Jahren einen Ganzjahresreifen entwickelt und erfolgreich auf den Markt gebracht hat. Seither nutzt der Hersteller seine Expertise, um seine Produkte in diesem Segment dank immer neuer Technologien kontinuierlich weiter zu entwickeln und seine Innovationskraft so in den Dienst der Verbraucher zu stellen. Neben der neuesten Generation des Vector 4Seasons im Premiumsegment hat das Unternehmen auch im Budgetsegment unter der Marke Sava ein zuverlässiges Produkt im Angebot. Fulda MultiControl ist der Ganzjahresreifen, der ab sofort für das mittlere Preissegment steht.

Um eine optimale Balance der Fahreigenschaften im Sommer und Winter zu erreichen, nutzt der Fulda MultiControl die „3D-Bubble Blade“-Lamellentechnologie. Sie sorgt für dauerhaft hohen Grip bei Schnee, Eis und Nässe und gleichzeitig Fahrstabilität auf trockener Straße. Die hohe Anzahl an Lamellen bieten viele Greifkanten, die sich beim Abrollen in die Fahrbahnoberfläche festkrallen. Das führt zu einer besseren Traktion auf Schnee und Eis. Gleichzeitig haben die Lamellen die Eigenschaft, beim Bremsen, Beschleunigen oder in der Kurvenfahrt sich zu einer stabilen Einheit zu verriegeln. Dadurch wird die Stabilität des Profils erhöht und die Lenkpräzision merklich verbessert. Der MultiControl wird ab Herbst 2016 in 18 Ausführungen in Breiten von 155 bis 225 Millimeter für Felgen von 13 bis 17 Zoll sowie mit Querschnitten von 70 bis 45 angeboten.  christine.schoenfeld@reifenpresse.de

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Reifen 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *