Reifen-Stiebling-Kunden erleben „Bundesliga-Talk“: Verbale Passquote von 100 Prozent

Montag, 30. Mai 2016 | 0 Kommentare
 
Diskutierten auf Einladung von Reifen Stiebling (Bildmitte Geschäftsführer Christian Stiebling) amüsant und kurzweilig über den Fußball: Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (links) und Ex-Profi Christoph Metzelder (rechts)
Diskutierten auf Einladung von Reifen Stiebling (Bildmitte Geschäftsführer Christian Stiebling) amüsant und kurzweilig über den Fußball: Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (links) und Ex-Profi Christoph Metzelder (rechts)

Als Vize-Weltmeister spielte er starke Pässe auf dem grünen Rasen. Heute schlägt er weiterhin starke Pässe, allerdings ‚nur’ noch verbal: Christoph Metzelder, Partner des Herner Reifenfachhändlers Reifen Stiebling. Und wie es sich für eine gute Partnerschaft gehört, spielten beide einen gepflegten Doppelpass, und zwar beim „Bundesliga-Rückrundentalk“ des TuS Haltern, Metzelders Heimatverein, wo der Ex-Profi sein Fußballtrikot gegen das Jackett des 1. Vorsitzenden eingetauscht hat.

Vor zahlreichen Kunden des Herner Reifenfachhändlers spielten sich Christoph Metzelder und der Herner Ex-FIFA-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer in Haltern am See, wo Reifen Stiebling eine seiner zwölf Filialen betreibt, in ebenso interessanten wie amüsanten 90 Minuten die Bälle zu. Launig gaben beide ihre Einschätzungen zum FC Bayern München – Metzelder: „Die unglaubliche Dominanz ist ein Verdienst von Pep Guardiola“ – oder zur nahenden Fußball-EM – Kinhöfer: „Deutschland hat keine so tolle Mannschaft und ist für mich nicht so gefestigt wie 2014“ – ab. Aber auch der FC Schalke 04, der für Metzelder eine „enttäuschende Saison spielte“ oder der Videobeweis, der für Kinhöfer „nicht alles besser machen wird“, kamen zur Sprache.

Dass der TuS Haltern unter der Führung von Christoph Metzelder mittlerweile „ein Profiklub im Mäntelchen eines Amateurvereins“ sei, verdiene auch die Anerkennung von Reifen Stiebling: „Hier wird eine Menge bewegt, vor allem in der Jugendarbeit. Daher sehen wir uns auch nicht als Sponsor, sondern als Partner des Vereins“, so Geschäftsführer Christian Stiebling.

Der Talk in Haltern war aber nur ein Baustein in der Marketingstrategie des Herner Reifenunternehmens, die „konsequent auf das Thema Fußball setzt“. Weitere Mosaiksteine sind Fußballschulen und -Camps in Herne und Haltern sowie das Sponsoring von Trikots für Jugendmannschaften. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *