Titan International rutscht tief in die roten Zahlen

Montag, 9. Mai 2016 | 0 Kommentare
 

Im ersten Quartal gingen die Umsätze bei Titan International weiter deutlich zurück. Wie der US-amerikanische Hersteller berichtet, lag der Umsatz bei 321,8 Millionen Dollar (282 Millionen Euro) und damit 20 Prozent unter Vorjahresniveau. Nachdem des Unternehmen im vergangenen ersten Quartal noch einen Betriebsgewinn von 800.000 Dollar (700.000 Euro) verbuchen konnte, rutsche es im aktuellen Berichtsquartal tief in die roten Zahlen: der Betriebsverlust lag bei 7,9 Millionen Dollar (6,9 Millionen Euro). Daraus errechnet sich eine negative Umsatzrendite von minus 2,5 Prozent. Auch netto muss Titan International einen Verlust melden, und zwar in Höhe von 9,2 Millionen Dollar (8,1 Millionen Euro). Maurice Taylor, CEO und Chairman von Titan International, bezeichnete das erste Quartal als „Geschichte fortgesetzter Schwäche in unserer Märkten“; es habe im Quartal „wenig Lichtblicke“ gegeben. ab

Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *