Personelle Veränderungen bei Contis Reifenhandelstöchtern

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Jürgen Marth (47) schon zum 1. April die Leitung des Geschäftsbereiches ContiTrade bei dem Reifenhersteller Continental übernommen, in dem das gesamte Reifenhandelsgeschäft des Unternehmens in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) mit mehr als 2.000 Shops und über 6.000 Mitarbeitern gebündelt ist. In seiner neuen Funktion berichtet der bisherige Vergölst-Geschäftsführer an Christian Koetz (46), Leiter des Pkw-Reifenersatzgeschäftes EMEA innerhalb des Konzerns. Andreas Gerstenberger (51), Marths Vorgänger als Leiter von ContiTrade, ist schon Ende vergangenen Jahres zur Continental-Division ContiTech gewechselt und leitet dort seither die Geschäftseinheit „Industrial Fluid Systems“. Darüber hinaus wird Lars Fahrenbach (50) zum 1. September die Leitung von ContiTrade in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) sowie der deutschen Handelstochter Vergölst GmbH mit rund 450 Filialen übernehmen und in dieser Funktion direkt an Marth berichten.

Alle drei Manager sind seit mehr als 20 Jahren in diversen Leitungspositionen bei Continental im Marketing und Vertrieb tätig. Marth hatte nicht nur seit 2010 die Leitung der Continental-Handelstochter Vergölst inne, sondern war zuvor unter anderem als Leiter Regionalvertrieb Pkw-Reifenersatzgeschäft Deutschland für den Reifenhersteller tätig sowie verantwortlich für die weltweit agierende Geschäftseinheit Zweiradreifen. Fahrenbach ist seit 2008 Vertriebsleiter für die Regionen Zentral- und Osteuropa. Zuvor war er unter anderem jeweils mehrere Jahre für die Bereiche Marketing Pkw-Reifenersatzgeschäft EMEA und Vertrieb Ersatzgeschäft Deutschland zuständig. Im Bereich ContiTrade bündelt der Konzern seine gesamten Vertriebsaktivitäten mit seinen Handelstöchtern und Franchisepartnern in mehr als fünfzehn Ländern. Seit 2006 gehört auch die Marke „BestDrive“ zum Portfolio von ContiTrade. Vergölst ist die hundertprozentige Reifenhandelstochter von Continental in Deutschland mit rund 450, im gesamten Bundesgebiet verteilten Filial- und Partnerbetrieben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.