Pirelli will weitere Fabrik in Mexiko für den NAFTA-Raum bauen

Donnerstag, 21. April 2016 | 0 Kommentare
 
In direkter Nachbarschaft zum bestehenden Werk (Foto) will Pirelli nun ein zweites Pkw-Reifenwerk im mexikanischen Silao bauen
In direkter Nachbarschaft zum bestehenden Werk (Foto) will Pirelli nun ein zweites Pkw-Reifenwerk im mexikanischen Silao bauen

Pirelli plant die Errichtung einer zweiten Reifenfabrik in Mexiko. Wie der Hersteller mitteilt, werde man noch in diesem Jahr mit dem Projekt beginnen, für Investitionen in Höhe von 200 Millionen Dollar vorgesehen sind; davon unabhängig waren Investitionen in Höhe von 50 Millionen Dollar in die bestehende Reifenfabrik bereits projektiert. Die Produktion in der neuen Fabrik soll dann im kommenden Jahr beginnen. Wie Pirelli weiter mitteilt, soll die zweite Fabrik ebenfalls in Silao (Bundesstaat Guanajuanto) errichtet werden, wo der Hersteller seit 2012 bereits eine Fabrik betreibt. Aktuell fertigt Pirelli am Standort drei Millionen Reifen. Nach Inbetriebnahme der neuen Fabrik kommen weitere 2,5 Millionen Reifen hinzu (erste Bauphase). Bis Ende 2018, wenn die neue Fabrik komplett errichtet ist, will Pirelli am Standort insgesamt 7,5 Millionen Pkw-Reifen fertigen, dies vorwiegend HP- und UHP-Reifen für den NAFTA-Markt. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *