Gespann Goodyear/Dunlop dominiert Reifentest bei „sport auto“

Donnerstag, 21. April 2016 | 0 Kommentare
 
Das Testauto
Das Testauto

Man kann wohl davon ausgehen, dass die beiden Reifentypen Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 und Dunlop Sport Maxx RT 2 auch technisch eng miteinander verwandt sind, ersterer allerdings eher an Fahrsicherheitskriterien orientiert, zweiterer an sportiven Qualitäten. Das schlägt sich auch im neuen Sommerreifentest nieder, den „sport auto“ in der Dimension 235/40 R18Y auf einem Ford Focus ST durchgeführt hat. Dem Goodyear-Reifen verhilft das zum Testsieg, dem Dunlop-Reifen als einzigem weiteren Testkandidaten zur Premiumauszeichnung „besonders empfehlenswert“. Während Hankooks Ventus S1 evo² und Pirellis P Zero empfohlen werden, gilt das für Falkens Azenis FK 453, der vor der Ablösung steht, und Coopers neuen Zeon CS Sport nur mit Einschränkungen. Ein Sonderfall ist Vredesteins Ultrac Vorti, dem seine hervorragenden Qualitäten auf trockener Fahrbahn nichts nutzen: Er wird auf „nicht empfehlenswert“ abgewertet aufgrund von Profilablösungen im Schnelllauftest. Wie immer finden Sie die detaillierten Testergebnisse, wenn Sie auf unseren Internetseiten die umfangreiche Datensammlung der Reifentests anklicken. detlef.vogt@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *