RDKS in OE-Qualität von Schrader auch für ältere Fahrzeuge

Dienstag, 19. April 2016 | 0 Kommentare
 
Auch zum Nachrüsten, wenn dem Autofahrer das vorhandene indirekte System zu ungenau ist
Auch zum Nachrüsten, wenn dem Autofahrer das vorhandene indirekte System zu ungenau ist

Bei Neuwagen sind Reifendruckkontrollsensoren (RDKS) mittlerweile verpflichtend. Doch auch ältere Fahrzeuge können nun von jedem Autofahrer mit dem automatischen Luftdruckwächter nachgerüstet werden, weiß Weltmarktführer Schrader. Hierfür hat das Unternehmen ein Retrofit-Kit im Angebot, das Funksensoren in Erstausrüsterqualität für alle vier Räder sowie ein kabellos ansteuerbares Display mit Batteriebetrieb enthält. Dabei sind die Sensoren nicht außen an den Ventilen, sondern im Inneren der Räder angebracht – so genießen Autofahrer die gleiche Zuverlässigkeit beziehungsweise Qualität und denselben Komfort wie bei werksseitig montierten Systemen, teilt das Unternehmen mit.

Das Set ist für Fast-Neuwagen genauso geeignet wie für ältere Gebrauchte, Youngtimer oder sogar Oldtimer. Somit kommen auch Fahrer von Klassikern und Exoten auf ihre Kosten. In Verbindung mit Metallventilen sind Höchstgeschwindigkeiten bis 250 km/h problemlos möglich – sodass auch PS-starke Fahrzeuge fast ausnahmslos nachgerüstet werden können.

Das Retrofit-Kit warnt den Fahrer nicht nur bei zu geringem Fülldruck, sondern zeigt den entsprechenden Wert in bar für jeden einzelnen Reifen auf seinem LC-Display an. Als zusätzlicher Wert wird auch die Reifentemperatur erfasst, die einen weiteren kritischen Wert darstellt. Wem fahrzeugseitig vorhandene indirekt messende Systeme zu ungenau sind, dem bietet es sich im Übrigen als Upgrade-Lösung an. Präzision, Qualität und Handling des Produkts haben sogar das Karlsruher Institut of Technology (KITT) überzeugt, das es für einen nicht ganz alltäglichen Einsatzzweck nutzt: und zwar im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts zur Erfassung der Straßenbelagsqualität. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *