Marangoni: Runderneuerte OTR-Reifen steigern Effizienzen im Betrieb

Donnerstag, 14. April 2016 | 0 Kommentare
 
OTR-Reifen spielen beim Warenumschlag – etwa in Häfen – eine zunehmende Rolle, wenn es um die Kalkulation der Betriebskosten und letztendlich deren Senkung geht; hier komme Runderneuerte ebenfalls ins Spiel
OTR-Reifen spielen beim Warenumschlag – etwa in Häfen – eine zunehmende Rolle, wenn es um die Kalkulation der Betriebskosten und letztendlich deren Senkung geht; hier komme Runderneuerte ebenfalls ins Spiel

OTR-Reifen spielen beim Warenumschlag – etwa in Häfen – eine zunehmende Rolle, wenn es um die Kalkulation der Betriebskosten und letztendlich deren Senkung geht. Die Reifen sind nicht nur eine einmalige Investition, sie sollen auch die Effizienz des Betriebs steigern und gleichzeitig ein hohes Qualitäts- und Zuverlässigkeitsniveau garantieren. „Diese Entwicklung stellt seit einigen Jahren eine große Herausforderung für den Geschäftsbereich Erdbewegung von Marangoni dar. Hier gilt es, das Sortiment der für diesen Markt bestimmten, runderneuerten Marix-Reifen immer weiter auszubauen und zu perfektionieren“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Herstellers Marangoni. Die Marix-Produktlinie für den Containerumschlag und weitere Aufgaben in der Industrie – von Häfen zu Intermodal-Terminals, von Stahl- zu Eisenwerken – „wurde eigens auf die Bewegung schwerer Lasten ausgelegt und umfasst Produkte, die dank der verwendeten Spezialmischungen hervorragende Stabilität, Langlebigkeit und niedrige Stundenkosten garantieren“, so Marangoni weiter.

„Der im vergangenen Jahr in der Anlage in Rovereto installierte Banburymischer der jüngsten Generation sowie die Kompetenz von Marangoni im Bereich Forschung und Entwicklung haben es ermöglicht, die Qualität der Mischungen zu steigern und sie auch für anspruchsvollste Anwendungen wettbewerbsfähiger zu machen“, heißt es weiter in der Mitteilung. Sie vereinten hohe Abriebfestigkeit mit einer niedrigen Wärmeerzeugung. Daneben trage die Shearografietechnik dazu bei, „die bereits hohen Qualitätsstandards runderneuerter Reifen für den Einsatz in der Industrie noch weiter zu verbessern.“

Eines der wichtigsten Produkte der Serie ist das Profil MRL, eine Lauffläche, mit der auch die Greifstapler der Sech-Gruppe am Containerterminal des Genueser Hafens bereift sind. Es handelt sich um ein nicht richtungsgebundenes Profil, das für die Runderneuerung sowohl radialer als auch diagonaler Karkassen der Größen 18.00×25 und 18.00×33 führender Marken entwickelt wurde. „Das Profil garantiert höhere Zuverlässigkeit und Lebensdauer auch bei starker seitlicher Belastung der Karkassen, die starke Verdrehungen der Reifenstruktur verursacht.“

Auch für Greifstapler ist das Thema Stundenkosten – neben der Sicherheit – ein überaus wichtiges; durch ein zweites Leben können hier große Vorteile erzielt werden

Auch für Greifstapler ist das Thema Stundenkosten – neben der Sicherheit – ein überaus wichtiges; durch ein zweites Leben können hier große Vorteile erzielt werden

Das Profil MRL wurde in der Größe 18.00-25 an der Vorderachse der Greifstapler von Sech montiert und erreicht eine Nutzungsdauer von 2.300 Stunden. Das bedeute „im Vergleich zu einem gleichwertigen Neureifen einer führender Marke am gleichen Fahrzeug und an der gleichen Achse eine deutliche Ersparnis der Stundenkosten“.

„Die Solidität dieses Reifens und seine Stabilität und Produktivität machen ihn für die Unternehmen hochinteressant, denn für den Containerumschlag steht – insbesondere in der Phase der Be- und Entladung der Schiffe – häufig nur wenig Zeit zur Verfügung.“

MS D1/D2 sind dagegen die runderneuerten Marix-Marangoni-Nutzreifen, die die beiden in Großbritannien ansässigen Unternehmen PD Logistics (ein Geschäftsbereich der Gruppe PD Ports) und Eldapoint Ltd. für ihre Reach Stacker bevorzugen. Diese Greifstapler werden bei PD Logistics bei der Verladung des aus der Anlage in Redbourn auslaufenden Stahls in die Container und deren anschließender Verladung auf Zug oder Lkw eingesetzt. Eldapoint Ltd. nutzt diese Laufflächen an den Greifstaplern für die Beförderung der Container, die von diesem Unternehmen produziert und repariert werden. „Diese nicht laufrichtungsgebundene Lauffläche garantiert dem Betreiber eine lange Nutzungszeit, Stabilität, Fahrkomfort und Abriebfestigkeit. Entsprechend werden Aufprallschäden, die kostenaufwendige Stillstandzeiten mit sich bringen, auf ein Minimum reduziert.“

„Durch einen stark kundenorientierten Prozess der Qualitätsrunderneuerung garantieren die Marix Reifen im Vergleich mit jenen von Neureifen führender Marken exzellente Leistungen. Sie gestatten damit eine erhebliche Senkung der Stundenkosten und entsprechen dem Wunsch nach Effizienz und Ersparnis.“

Vertrieben werden die Industriegroßreifen und die EM-Runderneuerungen für Loader und Dumper in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Marangoni-Töchter Wenzel Industrie und Recamax. Ein neunköpfiges Außendienst-Team stehe dem Fachhandel und dem Verbraucher beratend zur Seite. ab

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *