Schaeffler Holding verkauft Vorzugsaktien für 1,24 Milliarden Euro

Wie die Schaeffler Verwaltungs GmbH – eine Tochtergesellschaft der INA-Holding Schaeffler GmbH & Co. KG – mitteilt, hat sie 94,4 Millionen Vorzugsaktien der Schaeffler AG verkauft; der Verkauf umfasst sämtliche noch von der Schaeffler Verwaltungs GmbH gehaltenen Vorzugsaktien der Schaeffler AG. Der Platzierungspreis mit institutionellen Investoren wurde bei 13,10 Euro je Vorzugsaktie festgesetzt. Die Schaeffler Holding erlöst damit rund 1,24 Milliarden Euro. Das jetzt veräußerte Aktienpaket entspricht 14,2 Prozent des Grundkapitals der Schaeffler AG. Zukünftig befinden sich damit alle stimmrechtslosen Vorzugsaktien – das sind 24,9 Prozent des Grundkapitals – in Streubesitz. Die Schaeffler Holding hält weiterhin indirekt alle Stammaktien der Schaeffler AG, also die verbleibenden 75,1 Prozent des Grundkapitals. Daneben ist die Schaeffler Holding mit einem Aktienanteil von 46,0 Prozent Hauptaktionär an der Continental AG. Die Schaeffler Holding wolle die Erlöse aus dem Aktienverkauf zur weiteren Rückführung von Verbindlichkeiten nutzen, heißt es dazu abschließend. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten